Berlin Fashion Week setzt auf das Wachstum ökologischer Mode

Berlin bleibt Europas Stadt der Modemessen. “Wir haben mit der Fashion Week richtig etwas zu bieten”, sagte Ramona Pop, die Berliner Bürgermeisterin und Senatorin für Wirtschaft, Energie und Betriebe, anlässlich der Eröffnung der Berlin Fashion Week. Die Messe mit ihren verschiedenen Plattformen sei auch in diesem Jahr weiter gewachsen. “ Die Messen werden immer größer, sie liegen inzwischen bei 100.000 Quadratmeter Fläche, das ist ein Drittel mehr als vor zwei Jahren”, sagte Pop. “Das ist eine Erfolgsgeschichte, die wir fortführen werden.”

Die Berlin Fashion Week setzt seit Jahren besonders auf die Wachstumspotenziale ökologischer Mode. Der Greenshowroom und die Ethical Fashion Show Berlin bilden Europas größte B2B-Plattformen für ökologisch und fair produzierte Mode. Die Aussteller- und Besucherzahlen in diesem Bereich steigen seit Jahren. Im Postbahnhof stellen mehr als 170 Labels aus. “Wir sind mit den Fragen um Eco-Fair Mode und um Fashion Tech an der Spitze”, sagte Senatorin Pop. “Da gibt es einen riesigen Innovationsschub.” Gerade die Berliner Startup-Szene beschleunige diese Entwicklung. Die von der Senatsverwaltung für Wirtschaft geförderten Co-Working-Spaces bieten Vernetzungsmöglichkeiten in allen Fragen von Laserdruck bis zum computergesteuerten Zuschnitt.

Berlin erwartet auch in diesem Januar 200.000 Fachbesucher der zahlreichen Modeschauen, Messen, Messeplattformen und Showrooms der Fashion Week. Die Umsätze der Berliner Modebranche sind von 2009 auf 2013 um 117 Prozent auf rund 3,8 Milliarden EUR gestiegen. Parallel stiegen auch die Beschäftigtenzahlen um 51 Prozent auf 22.800 (2014) Erwerbstätige. Die Senatsverwaltung für Wirtschaft, Energie und Betriebe fördert die Berliner Modebranche jährlich mit einer Million Euro.

 

(Artikelfoto: Flickr  ands78, ©  Alle Rechte vorbehalten)

Wenn Sie einen Rechtschreibfehler gefunden haben, benachrichtigen Sie uns bitte, indem Sie den Text auswählen und drücken Sie dannStrg + Eingabetaste.

Dieser Inhalt ist nur für registrierte Nutzer sichtbar. Wenn Sie sich bereits registriert haben, melden Sie sich bitte an. Neue Nutzer können sich weiter unten registrieren.

Anmelden