Berlin ist Fairtrade Town!

Kako bohnen pixabay

Berlin ist nun auch offiziell zertifizierte Fairtrade-Stadt. Die Vielzahl der Akteure, die für die Teilnahme an der Kampagne in Berlin gewonnen wurden, sowie die vielen Veranstaltungen über den fairen Handel hat die Initiative TransFair e.V. beeindruckt. Dieses Engagement wird nun mit dem offiziellen Titel gewürdigt.

Die Verleihung des Titels im November ist der Auftakt für weitergehende Aktivitäten für den Fairen Handel in Berlin, gemeinsam mit den Bezirken und der Zivilgesellschaft. Das bestehende Aktionsbündnis soll weiter ausgebaut und eine gemeinsame Vision für den Fairen Handel in Berlin entwickelnt werden.

Dieser Titel ist auch eine Verpflichtung. Das Berliner Vergaberecht soll stärker auf fairen Handel setzen und es soll sichergestellt werde,  dass Fußbälle ohne Kinderarbeit hergestellt werden und Schokoladenbauern ihren fairen Anteil erhalten. Die Wirtschaftssenatsverwaltung erarbeitet wir gerade einen geeigneten Rahmen für die faire Vergabe im Berliner Vergabegesetz und optimiert die bestehenden Regelungen zur Einhaltung der ILO-Kernarbeitsnormen. Diese werden in eine Verwaltungsvorschrift aufgenommen.

Wirtschaftssenatorin Ramona Pop dazu: „Wir gestalten unsere Wirtschaftspolitik nachhaltig. Die Auszeichnung zur Fairtrade Stadt ist eine großartige Bestätigung des Engagements der Berlinerinnen und Berliner. Think global, act local – es hat globale Auswirkungen, welchen Kaffee wir trinken oder welches Kleid wir kaufen. Wir wollen und können in Berlin bewirken, dass Arbeitsbedingungen in den Produktionsländern verbessert werden.“

Die Berliner Landesstelle für Entwicklungszusammenarbeit (LEZ) fördert schon seit vielen Jahren Fairtrade-Projekte von Berliner Nichtregierungsorganisationen und wird die Szene weiterhin tatkräftig unterstützen und beraten.

Aber nicht nur die Bundeshauptstadt ist jetzt Fairtrade Town. In den Stadtstaaten können sich auch die Bezirke auf den Titel bewerben. Die Berliner Bezirke sind seit vielen Jahren mit großem Engagement Vorreiter im Fairen Handel. Einige von ihnen haben den Titel bereits erworben. In diesem Jahr wird neben Friedrichshain-Kreuzberg auch Steglitz-Zehlendorf zum Fairtrade Town gekürt.

Informationen zur Kampagne: https://www.fairtrade-towns.de/no_cache/startseite/

 

(Artikelfoto: Kakaobohnen Foto: pixabay.com CC0 Creative Commons)

Wenn Sie einen Rechtschreibfehler gefunden haben, benachrichtigen Sie uns bitte, indem Sie den Text auswählen und drücken Sie dannStrg + Eingabetaste.

Dieser Inhalt ist nur für registrierte Nutzer sichtbar. Wenn Sie sich bereits registriert haben, melden Sie sich bitte an. Neue Nutzer können sich weiter unten registrieren.

Anmelden