„Berlin Leuchtet“ auch in Lichtenrade

Anlässlich des 110-jährigen Bestehens der Bahnhofstraße in Lichtenrade ist ein buntes Rahmenprogramm geplant. Es beginnt am 30. September mit der erstmaligen Teilnahme der Bahnhofstraße an der berlinweiten Veranstaltung „Berlin Leuchtet“(http://berlin-leuchtet.com).

Dabei werden von Lichtkünstler_innen die Alte Mälzerei und das Parkhaus an der Goltzstraße mit besonderen Lichteffekten in Szene gesetzt. Ebenso werden die Gewerbetreibenden eine einheitliche Beleuchtung in den Geschäften umsetzen – mit ca. 35 energiesparenden Leuchtstrahlern werden die Schaufenster in ein stimmungsvolles Licht getaucht.

Die Aktion dauert vom 30. September bis 16. Oktober 2016. Feierlich eröffnet wird „Berlin Leuchtet“ am 30. September um 18:45 Uhr an der Alten Mälzerei von Bezirksbürgermeisterin Angelika Schöttler mit einem anschließenden Rundgang durch die Bahnhofstraße zum ebenso erstrahlenden Parkhaus in der Goltzstraße. Die Geschäfte werden bis 20 Uhr geöffnet haben.

Aber das allein ist nicht genug. Die alte Mälzerei hat einen neuen Eigentümer: Familie Bestgen. Die feierliche Schlüsselübergabe des Alt-Eigentümers an Herrn Bestgen wird am 30. September um 18:30 Uhr stattfinden. Anschließend wird das Licht angeschaltet. „Ich bin sehr glücklich, dass wir in Lichtenrade so gut aufgenommen werden. An diesem Standort passiert so viel und wir freuen uns, hier aktiv gestalten zu können“, berichtet sichtlich begeistert Herr Bestgen.

Die Aktivitäten zum 110-jährigen Jubiläum der Bahnhofstraße sind Gemeinschaftsaktionen der Akteur_innen, Händler_innen, Vereine und weiterer Beteiligter rund um die Bahnhofstraße. Begleitet werden sie vom Geschäftsstraßenmanagement, das im Rahmen des Programms „Aktive Zentren“ eingesetzt wurde mit dem Ziel, die Bahnhofstraße in ihrer Attraktivität zu stärken.

„Das Förderprogramm Aktive Zentren setzt neue, starke Akzente rund um die Lichtenrader Bahnhofstraße. Dabei gelingt es dem Projektteam, die Ideen der Akteur_innen vor Ort aufzunehmen und gemeinsam mit Ihnen umzusetzen. Besonders freut uns, dass es für die Mälzerei endlich wieder gute Entwicklungsperspektiven gibt“, so Bezirksbürgermeisterin Angelika Schöttler und Bezirksstadträtin Dr. Sibyll Klotz.

 

 (Artikelfoto: Berlin leuchtet, Foto:© Enrico Verworner)

Wenn Sie einen Rechtschreibfehler gefunden haben, benachrichtigen Sie uns bitte, indem Sie den Text auswählen und drücken Sie dannStrg + Eingabetaste.

Dieser Inhalt ist nur für registrierte Nutzer sichtbar. Wenn Sie sich bereits registriert haben, melden Sie sich bitte an. Neue Nutzer können sich weiter unten registrieren.

Anmelden