Berlin und Brandenburg auf der Grünen Woche 2019

In der großen Tierhalle IGW 2019 ©Oliver Numrich
In der großen Tierhalle IGW 2019 ©Oliver Numrich

Wer die Länderhallen auf der internationalen Grünen Woche vergleicht, kommt nicht umhin zuzugeben, dass die bayerische nicht nur einer der größten, sondern auch die schönste ist: Stimmungsvoll in blau-weiß gestaltet, mit einer großen Bühne an der Stirnseite, auf der zümpftige Musil spielt  – da kommt schnell Bierzeltstimmung auf! An zweiter Stelle könnte man in diesem Jahr die Thüringen-Halle verorten mit großflächigen Fotodrucken und sehr schön gestalteten Pavillons. Aber spätestens dann ist die Brandenburg-Halle dran, auf der mit Steinboden, gruppierten Marktständen und einem ringsherum gehängten Fotohimmel ein romantischer Marktplatz imitiert wurde.


 Auf dem konnten Unternehmen aus Brandenburg sich präsentieren und ihre Produkte feilbieten, darunter so bekannte wie die Bäckerei Plentz, der Spargelhof Kremmen, Erlebnispark Paaren und das Hotel „Alte Ölmühle“ aus Wittenberge. Daneben wurde natürlich kräftig Werbung für das im März anlaufende Fontane-Jahr und die Landesgartenschau in Wittstock gemacht. Die Grüne Woche geht noch bis zum 27. Januar 2019.

Bildrechte: @Oliver Numrich

Wenn Sie einen Rechtschreibfehler gefunden haben, benachrichtigen Sie uns bitte, indem Sie den Text auswählen und drücken Sie dannStrg + Eingabetaste.

Dieser Inhalt ist nur für registrierte Nutzer sichtbar. Wenn Sie sich bereits registriert haben, melden Sie sich bitte an. Neue Nutzer können sich weiter unten registrieren.

Anmelden