Berliner Wirtschaft bleibt auf Wachstumskurs

In der ersten Jahreshälfte 2018 entwickelte sich die Berliner Wirtschaft weiter dynamisch. Dies geht aus unserem aktuellen Konjunkturbericht hervor.

Wirtschaftssenatorin Ramona Pop dazu: „Die Berliner Wirtschaft setzt die positive dynamische Entwicklung aus dem letzten Jahr fort und wächst im 1. Halbjahr zum wiederholten Male. Berlin ist und bleibt ein attraktiver Standort für große und mittelständische Unternehmen, aber genauso für Start-ups. Wir bleiben Gründungsmetropole: Erneut liegt Berlin im Bundesländervergleich an der Spitze der Neugründungen. Die hohe Innovationskraft spiegelt sich besonders in der positiven und überdurchschnittlichen Entwicklung der Berliner IuK-Branche wider. Besonders wichtig ist, dass das Wirtschaftswachstum auch bei den Berlinerinnen und Berlinern ankommt. Es entstehen gute Arbeitsplätze, auch für diejenigen die lange arbeitslos waren.“

Immer mehr Berlinerinnen und Berliner profitieren vom Wachstum in der Hauptstadt. Die Wirtschaftsentwicklung wirkt sich erfreulicherweise im hohen Maß vorteilhaft auf die Beschäftigung aus. Der Anstieg der sozialversicherungspflichtigen Beschäftigung spiegelt die positive wirtschaftliche Entwicklung im 1. Halbjahr 2018 wider. Berlin verzeichnete im Juni im Vergleich zum Vorjahresmonat unter allen Bundesländern mit 3,6 % abermals die höchste Zuwachsrate bei den Beschäftigten. Im Bund wuchs die Beschäftigung um 2,2 %. Das höchste Beschäftigtenplus mit 10,7 % entfiel auf die IuK-Branche, welche damit doppelt so hoch ausfiel wie der Bundesdurchschnitt mit 4,6 %.

Besondere Impulse für das Wirtschaftswachstum kamen zum wiederholten Male aus der Bauwirtschaft. Unsere Investitionen nehmen also Fahrt auf. Hervorzuheben ist die positive Entwicklung im Einzelhandel, insbesondere auch dem Onlinehandel, mit einer Umsatzsteigerung von 8,2 %. Insgesamt sind die Umsätze im Einzelhandel real um 2,3 % gestiegen. Die Berliner Industrie entwickelte sich in den ersten sechs Monaten stabil mit leicht steigenden Auftragseingängen von 1,4 %.

Berlin zieht Menschen weltweit an. Alle wollen nach Berlin, zum Leben, zum Arbeiten, aber insbesondere auch zum Erkunden: Der Tourismus bewegt sich wieder auf gewohnt hohem Niveau. Im 1. Halbjahr 2018 stieg die Übernachtungszahl um 4,2 %, wobei die Zahl der Übernachtungen aus dem Ausland um 5,2 % etwas stärker als die Inlandsübernachtungen stieg.

Den Konjunkturbericht 2. Quartal 2018 finden Sie hier.

(Artikelf Konjunkturbericht 2. HJ, oto: Foto:© Senatsverwaltung für Wirtschaft, Energie und Betriebe)

Dieser Inhalt ist nur für registrierte Nutzer sichtbar. Wenn Sie sich bereits registriert haben, melden Sie sich bitte an. Neue Nutzer können sich weiter unten registrieren.

Anmelden