Die ersten Störche im storchenreichsten Ort

Die ersten Störche haben im „Europäischen Storchendorf“ Rühstädt, in der Prignitz, ihre Horste bezogen. Somit zieht wieder Leben ein in Rühstädts Storchennester: Knapp 20 Horste sind bereits mit Storchenpaaren belegt. Bis Anfang Mai kommen täglich neue Störche. Meist brüten im Sommer 30 bis 40 Paare im Ort. Ab sofort können die Rotstrümpfe bei naturkundlichen „Rundgängen durch das Storchenland“ beobachtet werden, ab Mitte Mai dann auch bei der preisgekrönten Erlebnisführung „Rühstädter Storchenfeierabend“.

Die Prignitz ist im Sommer eine der storchenreichsten Gegenden Europas. In Rühstädt, Deutschlands storchenreichstem Dorf, das den Titel „Europäisches Storchendorf“ trägt, nisten jährlich etwa 70 bis 80 Störche. Nicht umsonst steht der Storch im Logo der Reiseregion. Auf beinahe jedem Dach der hübschen roten Backsteinhäuser Rühstädts befindet sich mindestens ein Storchennest. Jetzt können Besucher jeden Mittwoch ab 14 Uhr an einem naturkundlichen „Rundgang durch das Storchenland“ teilnehmen. Treffpunkt ist vor dem NABU-Besucherzentrum in Rühstädt (5 Euro pro Person).

StörcheEin ganz besonderes Ereignis ist der mit großem Begrüßungsgeklapper verbundene spätabendliche Einflug der Störche sowie die anschließende Fütterung der Babystörche. Von Mitte Mai bis Mitte August (14. Mai bis 13. August 2016) können Interessierte das Familienleben der Rotstrümpfe bei der Erlebnisführung „Rühstädter Storchenfeierabend“ genießen, die sogar mit dem Tourismuspreis des Landes Brandenburg ausgezeichnet wurde. Die Tour beginnt jeweils samstags 20 Uhr mit einem kleinen Imbiss am Gasthaus „Zum Storchenhof“ (Dorfstraße 11, Rühstädt) und führt 1,5 Kilometer durch das mit Storchennestern und einfliegenden Störchen geschmückte Dorf. Um 22 Uhr können die Teilnehmer an einem höher gelegenen Aussichtspunkt mit dem Fernglas direkt in die Nester blicken. Die Führung kostet 19 Euro pro Person, Anmeldung und Buchung sind jeweils bis Samstag 17 Uhr im Gasthaus „Zum Storchenhof“, telefonisch unter 038791/66 42 oder online unter storchenhof-jantzen@web.demöglich.

 2TV_Prignitz_Stoerche_Ruehstadt2_Bildquelle_Tourismusverband_PrignitzNoch näher kommt man den Störchen im NABU-Besucherzentrum Rühstädt: Nun hat sich bereits das Storchenpaar eingenistet, dass seit drei Jahren Stammgast im Horst ist. Ab sofort können die Besucher daher wieder mit der Live-Storchenkamera direkt ins Nest schauen und in der Ausstellung das Brutgeschehen hautnah verfolgen und bei Bruterfolg die Aufzucht der Jungvögel miterleben. Zur jährlichen Elbelandpartie um Pfingsten ist das Besucherzentrum von Samstag bis Montag von 10.00 bis 18.00 Uhr geöffnet und bietet am Sonntag um 14 Uhr eine Führung durch den Ort an und bei Anfrage halbstündige Führungen durch die Ausstellung „Weltenbummler Adebar“ im NABU-Besucherzentrum Rühstädt,Neuhaus 9, 19322 Rühstädt. Für Anmeldungen und Infos ist das Besucherzentrum telefonisch erreichbar unter 038791-98024 oder online unterNABU-Besucherzentrum@t-online.de.

Weitere Infos: www.dieprignitz.de

 

(Artikelfoto: TV Prignitz Störche Ruehstädt; Foto: © Tourismusverband  Prignitz)

 

Wenn Sie einen Rechtschreibfehler gefunden haben, benachrichtigen Sie uns bitte, indem Sie den Text auswählen und drücken Sie dannStrg + Eingabetaste.

Dieser Inhalt ist nur für registrierte Nutzer sichtbar. Wenn Sie sich bereits registriert haben, melden Sie sich bitte an. Neue Nutzer können sich weiter unten registrieren.

Anmelden