Eröffnungsfeier „Hundegarten Moabit“

Nun ist soweit, die Moabiter freuen sich über den neuen, öffentlichen „Hundegarten Moabit“. Fast 6 Jahre hat die „Mensch und Hund AG“ für den „Hundegarten Moabit“ gekämpft – für alle Nutzergruppen der Parks in Moabit, denn in den letzten Jahren kam es, durch die Umgestaltung der Parks und der gestiegenen Bevölkerungsdichte vor allem in den Sommermonaten immer wieder zu Konflikten.

Die Mensch und Hund AG setzt sich für ein besseres Zusammenleben von Mensch und Hund in Moabit ein. Die Mitglieder befüllen ehrenamtlich die Beutelspender im Kiez und haben nun mit großem Engagement eine seit dem 2. Weltkrieg zu gewucherte und 1.100qm große Fläche im Fritz-Schloß-Park / Poststadion für die Gemeinschaft neu erschlossen. Die Fläche ist ein ehemaliger Tribüneneingang mit Vorplatz zum Poststadion, der nach dem Krieg Jahrzehnte eingezäunt und der Natur überlassen wurde. Hundegarten-Moabit-1Nach einem mehrjährigen Behördenmarathon übergab das Bezirksamt Mitte die Fläche für ein Jahr auf Probe dem extra gegründeten „Mensch und Hund Moabit e.V.“. Die Hundehalter errichteten innerhalb von nur vier Wochen den fertigen Hundeplatz inkl. über 130 Meter Zaun mit Pforten, Hundesportgeräten, Sichtschutz und Infotafeln. Für die Errichtung wurden sie vom Quartiermanagement Moabit Ost aus dem Teilprogramm Soziale Stadt finanziell unterstützt. Der Verein präsentiert nun stolz den für alle nutzbaren „Hundegarten Moabit“ der Öffentlichkeit und lädt zur

Eröffnungsfeier „Hundegarten Moabit“
am  30. April 2016 von 15.00 – 19.00 Uhr
im  „Hundegarten Moabit“ im Fritz-Schloß-Park, Empfohlener Parkeingang: Kruppstr. 14a, 10559 Berlin
Alle Infos mit Karte auf: http://moabit.hundeshauptstadt.de/hundefest-2016/

„Viele Parkbesucher beglückwünschten uns und steckten noch während der Bauarbeiten Spenden durch den Zaun. Familien schauen mit ihren kleinen Kindern gespannt durch den Zaun, genauso wie die Flüchtlinge der nahegelegenen Traglufthallen. Wir hoffen neben der Sauberkeit, unseren Teil zur Integration, Abbau von Vorurteilen und Vorbeugung von Konflikten beizutragen.“ erklärt Lasse Walter, Autor des Buches „Hundeshaupstadt Berlin“ und 1. Vorsitzender des Mensch und Hund Moabit e.V.

Die Mensch und Hund AG findet breite Zustimmung unter den Moabiter. In einer 2015 durchgeführten Umfrage befürwortete jeder zweite Moabiter die Idee zum Hundegarten Moabit. 2011 sammelte die AG bereits 300 Unterschriften für einen Hundeauslauf, in dem Hunde legal ohne Leine laufen dürfen. Der Verein unterhält eine What’s App Gruppe mit 256 Hundehaltern aus Moabit und eine eigene Handy App „Hunde Moabit“, über die sie Aktionen koordiniert, entlaufene Hunde wiederfindet und z.B. vor Feuerwerk oder Gift im Kiez warnt. Mensch und Hund AG / Mensch und Hund Moabit e.V.

Die Mensch und Hund AG engagiert sich seit über 5 Jahren für eine Verbesserung des Zusammenlebens zwischen Mensch und Hund im Bezirk Moabit. Der Ende 2015 gegründete gemeinnützige „Mensch und Hund Moabit e.V.“ mit einem festen Kern an Moabiter Hundehaltern befüllt ehrenamtlich die Beutelspender im Kiez, organisiert im Rahmen des Kiezfestes Hundeinformationsstände, Schulungen, Angstprävention, Therapiehunde, Hundesport und

interkulturelle Aufklärung. Der Mitgliedsbeitrag ist bewusst gering, weil jedem die Mitgliedschaft ermöglicht werden soll. Dafür ist der Verein umso mehr auf Spenden angewiesen und stellt gerne Spendenquittungen aus.
Weitere Infos: verein@hundeshauptstadt.dehttp://moabit-hundeshauptstadt.de

 

(Artikelfoto: Plakat Hundegarten Moabit, Fotos: ©Mensch und Hund e.V.)

Wenn Sie einen Rechtschreibfehler gefunden haben, benachrichtigen Sie uns bitte, indem Sie den Text auswählen und drücken Sie dannStrg + Eingabetaste.

Dieser Inhalt ist nur für registrierte Nutzer sichtbar. Wenn Sie sich bereits registriert haben, melden Sie sich bitte an. Neue Nutzer können sich weiter unten registrieren.

Anmelden