Für Tigerbaby Alisha gehts nach Eberswalde

tierpark tiger

Nur noch bis 9. März bekommt man im Berliner Tierpark die Chance, sich vom Amurtiger Alisha zu verabschieden.

Danach bezieht das 12 Wochen alte Tigerbaby vorübergehend ihr neues Heim im Zoo Eberswalde. Dort wird Alisha bereits von dem fünf Monate alten Amurtiger Dragan erwartet. Bis dahin ist das Tiger-Mädchen täglich von 12 – 14:45 Uhr im Alfred-Brehm-Haus des Tierparks zu sehen.

Am Morgen des 10. März geht es für die knapp zehn Kilo schwere Alisha, ihre Tierpflegerin Angelika Berkling und den Kurator Christian Kern in ihrer gewohnten Transportkiste nach Eberswalde. Je nach Situation und Verhalten der beiden Jungtiere werden die Tiger direkt nach Ankunft im Zoo Eberswalde zusammengeführt. „Vielleicht reagiert Alisha anfangs noch etwas ängstlich, da Dragan allein durch seine Körpergröße Alisha deutlich dominiert. Grundsätzlich gehen wir davon aus, dass sich die Tiger-Jungtiere gut verstehen. In diesem Alter freuen sie sich auf einen Spielgefährten, “ verrät Tierpark-Kurator Christian Kern. Die ersten zwei Nächte werden beide wahrscheinlich noch in getrennten Schlafboxen verbringen und nur tagsüber unter Aufsicht der Pfleger zusammen spielen. Eine Rückkehr beider vom Aussterben bedrohten Amurtiger in den Tierpark Berlin ist für Mai 2015 geplant.

Alisha kam am 10. Dezember 2014 im Tierpark Berlin zur Welt. Leider hat die Tigermutter Aurora (5 Jahre) nicht ausreichend Milch, sodass Alisha vom Tierpfleger-Team mit der Flasche aufgezogen wird. Genauso geht es dem am 07. Oktober 2014 im Zoo Eberswalde geborenen Dragan – auch er wird von den Tierpflegern handaufgezogen.

(Artikelfoto: © Tierpark Berlin)

Wenn Sie einen Rechtschreibfehler gefunden haben, benachrichtigen Sie uns bitte, indem Sie den Text auswählen und drücken Sie dannStrg + Eingabetaste.

Dieser Inhalt ist nur für registrierte Nutzer sichtbar. Wenn Sie sich bereits registriert haben, melden Sie sich bitte an. Neue Nutzer können sich weiter unten registrieren.

Anmelden