Mitte: Abschluss der Arbeiten am Platz der Republik

Sabine Weißler und Inspektionsleiter Stephan Herbarth bei der Öffnung des Zauns / ©Bezirksamt Mitte.
Sabine Weißler und Inspektionsleiter Stephan Herbarth bei der Öffnung des Zauns / ©Bezirksamt Mitte.

Seit dem 31. Juli 2019 ist der Platz der Republik wieder für die Öffentlichkeit zugänglich. Bezirksstadträtin Sabine Weißler öffnete am Morgen das Tor des Absperrzauns. „In der immer engeren Stadt haben wir eine grüne Freiheit mit Panoramablick zurückgewonnen“, sagt Bezirksstadträtin Weißler, „hoffentlich bleibt sie uns lange kühl und frisch erhalten.“

Seit Ende Januar war die Rasenfläche vor dem Reichstagsgebäude gesperrt. Das Bezirksamt Mitte ließ dort die defekte Beregnungsanlage erneuern. Insgesamt 1120 Meter Leitungen, mehr als 1000 Meter Steuerkabel und 142 versenkbare Regner wurden installiert. Die Regner lassen sich per Smartphone-App steuern und sorgen dafür, dass der ebenfalls neu angelegte Rasen stets mit ausreichend Wasser versorgt ist.

Die Kosten für die neue Beregnungsanlage liegen bei 208.000 Euro. Für die Regenation des Rasens hat das Bezirksamt Mitte 42.000 Euro ausgegeben, für weitere 12.000 Euro wurden die Hecken gepflegt.

Ab September errichtet der Bezirk Mitte im östlichen Teil des Platzes der Republik eine niedrige Einfassung aus sogenanntem Tiergartenzaun. Es soll verhindern, dass Segways, E-Scooter und Fahrräder die neue Rasenfläche beschädigen.

Bildnachweis: ©Bezirksamt Mitte

Wenn Sie einen Rechtschreibfehler gefunden haben, benachrichtigen Sie uns bitte, indem Sie den Text auswählen und drücken Sie dannStrg + Eingabetaste.

Dieser Inhalt ist nur für registrierte Nutzer sichtbar. Wenn Sie sich bereits registriert haben, melden Sie sich bitte an. Neue Nutzer können sich weiter unten registrieren.

Anmelden