Möhren statt Marzipan am Westerwaldplatz

Möhren zu verschenken! ©pixabay CC0

Vor dem Klubhaus am Westerwaldplatz am Falkenhagener Feld in Spandau gibt es eine Verschenk-Aktion. Anlass ist allerdings nicht die Vorweihnachtszeit sondern unsere verschwenderische Wegwerf-Wirtschaft. Mit ihrer Verschenkaktion möchten die Veranstalter dafür sorgen, dass ein großer Berg geretteter Möhren da landet, wo er hingehört: In unseren Bäuchen. Die Möhren sind natürlich nicht mehr ganz erntefrisch, aber hervorragend zum Kochen geeignet. Wer einen kühlen Raum hat oder sogar irgendwo eine kleine Sandmiete anlegen kann, kann auch eine große Menge für die Einlagerung bekommen.

Einige der älteren Bewohner und Bewohnerinnen des Falkenhagener Feldes werden sich noch erinnern, dass es früher ganz normal war, Erntelager für den Winter anzulegen. Heute überlassen wir das alles dem Lebensmittelhandel. Dumm nur, dass wir dann nicht mehr darauf vorbereitet sind, wenn viele Lebensmittel auf einmal versorgt werden sollen – die reichhaltige Obsternte in diesem Jahr hat viele Kleingärtner überfordert.

Überschüssiges Obst und Gemüse kann man weiterverschenken, damit es gegessen und nicht weggeworfen wird. Agnes Duda und Corinna Vosse machen es vor. Mit ihrem Gartenprojekt haben sie schon im Herbst zu Sammelaktionen aufgerufen, Einkochtermine organisiert und Ernteüberschüsse verteilt. Bei der Möhren-Aktion am Dienstag, den 18. Dezember von 16 bis 19 Uhr vor dem Klubhaus gibt es auch heiße Suppe und Vorschläge für die Verarbeitung von Möhren. Es lohnt sich also in jedem Fall, vorbei zu schauen, ins Gespräch zu kommen und Möhren mitzunehmen. Vielleicht gibt es dann Möhrenkuchen statt Marzipan auf dem Weihnachtsteller? Es wäre auf jeden Fall gesünder!

Mehr Informationen unter www.klimawerkstatt-spandau.de

Dieser Inhalt ist nur für registrierte Nutzer sichtbar. Wenn Sie sich bereits registriert haben, melden Sie sich bitte an. Neue Nutzer können sich weiter unten registrieren.

Anmelden