Neues aus dem Berliner Tierpark: Nachwuchs bei den Java-Leoparden

Neues aus dem Berliner Tierpark

Am 17. Juni wurde ein Java-Leopard im Tierpark Berlin geboren. Die erfahrene Mutter Shinta (8 Jahre) kümmert sich liebevoll um ihren Nachwuchs. Das Geburtsgewicht von etwa 550 Gramm hat das Leoparden-Jungtier mittlerweile verfünffacht und wiegt nun 2.800 Gramm. Die Tierpfleger tauften den selbstbewussten Leoparden-Kater auf den Namen Pelangi (Indonesisch = Regenbogen). Im Tierpark leben nun insgesamt fünf Java-Leoparden.

„Der kleine Pelangi ist Botschafter für seine stark bedrohte Tierart – jedes Jungtier sichert das Überleben ein kleines Stückchen mehr. Wir sind sehr stolz auf unsere Java-Leoparden-Zucht. Der Tierpark Berlin hat die einzige Zucht dieser tropischen Leopardenart außerhalb des Heimatlandes Indonesiens“, so Zoodirektor und Katzenfreund Dr. Andreas Knieriem.

Der Java-Leopard ist eine kleinwüchsige und eng gefleckte Unterart des Leoparden aus den Regenwäldern der indonesischen Insel Java. Mit weniger als 250 Tieren im Freiland ist die Unterart der Weltnaturschutzunion (IUCN) zufolge kritisch von der Ausrottung bedroht. Der Hauptgrund für die Bedrohung ist der Verlust des Lebensraumes durch Umwandlung der Regenwälder in landwirtschaftlich genutzte Flächen. Die Zukunft dieser Großkatze auf Java – der bevölkerungsreichsten Insel der Welt – ist ungewiss. Aus diesem Grund engagiert sich der Tierpark Berlin, um in der globalen Zusammenarbeit für eine Erhaltungszucht dieser Leoparden in Zoologischen Gärten. In diesem Rahmen schloss der Tierpark 2014 eine Kooperationsvereinbarung mit der Wildlife Reserves Singapore, welche die Zoologischen Gärten Singapurs unterhält, und der Taman Safari Indonesia auf Java. Beide Einrichtungen sind federführend bei den Artenschutzprojekten in ihren Heimatregionen. Als erstes Ziel innerhalb der Kooperation konnte die Einrichtung eines Internationalen Zuchtbuches für den Java-Leopard umgesetzt werden. Die World Association of Zoos and Aquariums (WAZA) bestätigte im Juni 2014 die Taman Safari Indonesia und den Tierpark Berlin als Koordinatoren für dieses Zuchtbuch. Die Zucht dieser stark bedrohten Leopardenart soll künftig global gemanagt werden.

Der süße Java-Leoparden-Kater sucht noch einen Paten. Bei Interesse bitte bei Frau Fahle im Tierpark unter Tel. 030/515310-104 melden.

(Foto: Zoodirektor Dr. Andreas Knieriem präsentiert den Leoparden Nachwuchs | Autor: T.B.)

Wenn Sie einen Rechtschreibfehler gefunden haben, benachrichtigen Sie uns bitte, indem Sie den Text auswählen und drücken Sie dannStrg + Eingabetaste.

Dieser Inhalt ist nur für registrierte Nutzer sichtbar. Wenn Sie sich bereits registriert haben, melden Sie sich bitte an. Neue Nutzer können sich weiter unten registrieren.

Anmelden