Online-Befragung zum „neuen“ Mauerpark

SenUVK, Mauerpark, berlin

Der Mauerpark ist  stetiges Ziel von Berlinern und Touristen. Und dabei ist es gleich, ob er am Wochenende zum Flohmarkt und Leutetreffen in der Woche zum Bummeln und Entsspannen aufgesucht wird.

Kaum eine Parkanlage wird so mit dem Berliner Lebensgefühl verbunden wie der Mauerpark im ehemaligen Grenzgebiet zwischen Ost- und Westberlin. Täglich nutzen mehrere Tausend Menschen den Park, gerade an den Wochenenden und im Sommer. Durch die besondere stadtkulturelle Identität ist der Park auch bei den Berlin-Touristen sehr beliebt.

Die intensive Nutzung des Parks hinterlässt inzwischen deutliche Spuren. Zu einer Entlastung für die Parkbesuchenden werden die etwa sieben Hektar Mauerpark-Erweiterungsfläche führen, die voraussichtlich ab 2020 zur Verfügung stehen. Aus Fördermitteln des Programms „Zukunft Stadtgrün“ werden zusätzlich die bestehenden Grünflächen bis 2022 modernisiert, damit der Park auch künftig den steigenden Ansprüchen gewachsen ist.

Im ersten Schritt werden dazu in einer Machbarkeitsstudie mögliche Maßnahmen zur besseren Nutzbarkeit und Aufenthaltsqualität des Mauerparks erarbeitet. Hierzu können Anwohnende und die interessierte Öffentlichkeit ihre Ideen, Anregungen und Wünsche in einer Online-Befragung einbringen .Ziel des Projekts ist die Sammlung von Ideen zur Verbesserung des Mauerparks.
Die Befragung läuft bis zum 21. September 2018:

Die gesammelten Ergebnisse der Online-Befragung fließen in die Machbarkeitsstudie ein. Sowohl die Ergebnisse der Online-Befragung als auch der Entwurf der Machbarkeitsstudie werden voraussichtlich Ende 2018 auf der Beteiligungsplattform „Mein Berlin“ und auf der Internetseite der Grün Berlin GmbH veröffentlicht.

Zusätzlich zum Onlinedialog findet am Freitag, den 24. August 2018, um 16 Uhr, ein öffentlicher Parkspaziergang mit Mitarbeiter*innen des Straßen- und Grünflächenamtes Pankow, der Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz und der Grün Berlin Stiftung statt. Hier können ebenfalls Ideen und Vorstellungen zur Weiterentwicklung des Mauerparks direkt eingebracht werden. Treffpunkt für den Spaziergang: Topsstraße Ecke Cantianstraße.

Das Beteiligungsverfahren wird während der gesamten Planungsphase durch Dialogworkshops mit der Bürgerwerkstatt Mauerpark fortgesetzt und von der Grün Berlin Stiftung gesteuert.

(Artikelfoto: Mauerpark, Berlin Foto:©SenUVK)

Wenn Sie einen Rechtschreibfehler gefunden haben, benachrichtigen Sie uns bitte, indem Sie den Text auswählen und drücken Sie dannStrg + Eingabetaste.

Dieser Inhalt ist nur für registrierte Nutzer sichtbar. Wenn Sie sich bereits registriert haben, melden Sie sich bitte an. Neue Nutzer können sich weiter unten registrieren.

Anmelden