Sprachassistenten wie  Alexa & co. erobern Berlin

sprechblase

Sprechen Sie bereits mit Ihren Haushaltsgeräten und gehören die Unterhaltungen mit Ihrem Sprachassistenten zum Alltag? Dann liegen sie voll im Trend und können weitere technische Neuheiten auf der IFA 2018 verfolgen.

Aber auch Debütanten im Umgang mit Sprachsteuerung kommen zur IFA 2018 auf ihre Kosten. Ob Alexa, Siri,  Google Home oder Cortana & co. – Sprachassistenten gehören zu den größten Smart Home Trends. Einfache Bedienung und richtig eingesetzt lassen sich bereits viele Hausgeräte damit steuern. Perspektivisch werden auch Licht- oder Klima-Installationen im smarten Zuhause auf Sprachbefehle reagieren und immer mehr Nutzer begeistern. Nach Jahren der Innovation stellt z.B.  Amazon mit Alexa sprachbasierte Einsatzmöglichkeiten bereit, für die bereits Hunderttausende von Entwicklern und Geräteherstellern spannende Anwendungen beziehungsweise Produkte entworfen haben. Auf der IFA  werden neue Produkte wie Fernsehgeräte, Soundanlagen, Soundbars mit Sprachassistenten und auch Kopfhörer mit eingebauter Sprachsteuerung zu sehen sein. Technische Neuheiten und neuen Geräte mit vielfältigen Angeboten rund um das Thema Entertainment und Smart Home.
„Unsere Art und Weise, mit Technologie umzugehen, wird durch den Einsatz von Sprache grundlegend verändert. So genannte „Voice First“-Erlebnisse bieten den natürlichsten und einfachsten Weg, um im Alltag mit Technik zu interagieren – für den sofortigen Zugriff auf Informationen und Unterhaltung hin zur Steuerung smarter Endgeräte“, sagt Amazon VP Daniel Rausch  anläßlich des   IFA Innovations Media Briefing 2018mit den gfu Insights & Trends über die Revolution der Sprachsteuerung.

IFA Berlin, 31. August bis 05. September 2018, Messegelände

 

(Artikelfoto: Sprechblase, Foto: pixabay. com CC0 Creative Commons)

 

Wenn Sie einen Rechtschreibfehler gefunden haben, benachrichtigen Sie uns bitte, indem Sie den Text auswählen und drücken Sie dannStrg + Eingabetaste.

Dieser Inhalt ist nur für registrierte Nutzer sichtbar. Wenn Sie sich bereits registriert haben, melden Sie sich bitte an. Neue Nutzer können sich weiter unten registrieren.

Anmelden