Tourismusrekord im Land Brandenburg

Einen neuen Tourismusrekord verzeichnet das Land Brandenburg. Mit 13,1 Millionen Übernachtungen und 4,9 Millionen Gästen in den Beherbergungsbetrieben setzte das Land Brandenburg 2017 neue Bestmarken.

Amt für Statsik 2018Gegenüber dem Vorjahr wurden dem Amt für Statistik Berlin-Brandenburg insgesamt 2,5 Prozent mehr Gästeankünfte und 1,6 Prozent mehr Übernachtungen gemeldet. Damit kamen so viele Gäste nach Brandenburg wie in den Jahren 1995 und 1996 zusammen. Im Jahr 2017 wurde der Brandenburg-Tourismus erneut von Gästen aus dem Inland dominiert. Der Anteil der Gäste aus dem Ausland betrug wie im Vorjahr 8,8 Prozent. Knapp die Hälfte aller ausländischen Gäste kam aus Polen, den Niederlanden, Dänemark, dem Vereinigten Königreich, Schweden und der Schweiz. Die Reisegebiete mit dem größten Zuwachs an Übernachtungen waren das Elbe-Elster-Land (+6,8 Prozent) und die Niederlausitz (+6,6 Prozent). Einen Übernachtungsrückgang musste dagegen das Barnimer Land (–1,2 Prozent) verkraften. Weitere Informationen finden Sie auf www.statistik-berlin-brandenburg.de.

 

 

(Artikelfoto: See, Fotos: ©pixabay.om, CC0 Creative Commons, Amt für Statistik Berlin-Brandenburg)

Dieser Inhalt ist nur für registrierte Nutzer sichtbar. Wenn Sie sich bereits registriert haben, melden Sie sich bitte an. Neue Nutzer können sich weiter unten registrieren.

Anmelden