Das Tempelhofer Feld bleibt vorerst frei

Weitblick über das Tempelhofer Flugfeld (Foto: Tust)

Die Freifläche deseinstigen Flughafens in Tempelhof-Schöneberg ist begehrt. Auf einer Standortkonferenz am 6. März auf dem Gelände prallten die verschiedensten Ansprüche an die Gebäude und die Freifläche aufeinander.

Dieser Inhalt ist nur für registrierte Nutzer sichtbar. Wenn Sie sich bereits registriert haben, melden Sie sich bitte an. Neue Nutzer können sich weiter unten registrieren.

Anmelden