DDR-Museum sucht Trabant-Geschichten für Sonderausstellung

©:Archiv_Wolfgang_Kiessling
©:Archiv_Wolfgang_Kiessling

Die Zahl 26 zieht sich durch die Geschichte des Trabant 601, dem meistgebauten Trabant-Modell. Er hatte 26 PS, einen 26-Liter-Tank und nach 26 Jahren wurde die Produktion 1990 eingestellt. Wenn Sie, geschätzter Leser, früher einen Trabant 601 gefahren sind oder noch heute fahren und haben Lust haben, Teil der Ausstellung zum meist gefahrenen Auto der DDR zu werden, dann melden Sie sich beim DDR-Museum! In der dortigen Sonderausstellung möchte man viele Trabi-Zweitakt-Geschichte wieder lebendig werden lassen.

DDR-Museum sucht spannende Geschichten von Trabi-Fahrern

Die Sonderausstellung wird am 11. Juni 2019, um 18 Uhr, im Besucherzentrum des DDR Museum mit einem Vortrag vom DDR-Rallyefahrer Wolfgang Kießling eröffnet. Er berichtet anhand vieler Bilder von seiner Trabi-Geschichte als Werksfahrer des VEB Sachsenring Zwickau.

Wenn Sie an diesem Projekt mitwirken möchten, melden Sie sich bis Ende März 2019 bei Ausstellungsleiter Sören Marotz per E-Mail oder Telefon (030 847 1237 36).

Bildnachweis: ©DDR-Museum/Archiv_Wolfgang_Kiessling

Dieser Inhalt ist nur für registrierte Nutzer sichtbar. Wenn Sie sich bereits registriert haben, melden Sie sich bitte an. Neue Nutzer können sich weiter unten registrieren.

Anmelden