Die Komische Oper zu Gast in der Naturschutzstation Hahneberg

Die Komische Oper Berlin kommt mir ihrem Operndolmus nach Spandau und lädt zu einem Opernprogramm in die Naturschutzstation Hahneberg ein. Der Opernbus Operndolmus ist benannt nach den Sammeltaxis am Bosporus und  fährt mit seinem Programm quer durchs Land.

In Spandau präsentiert das 45-minütige Programm „In zwei Heimaten zuhause“  Arien und Duette aus 500 Jahren Operngeschichte, die davon erzählen, was es heißt, das Glück in der Ferne zu suchen, dafür das Vertraute zu verlassen und schließlich ein zu Hause in der Welt nicht nur an einem, sondern an mehreren Orten zu finden. Dabei verknüpft sich das Opern- und Operettenrepertoire auf Deutsch, Russisch, Italienisch und Französisch nahtlos mit Volksliedern aus der Türkei und Polen.

Wann: Samstag, 26. Mai 2018, Einlass ab 17.30 Uhr
Beginn: 18.00 Uhr
Wo:Naturschutzstation Hahneberg, Heerstraße 549, 13593 Berlin
Der Eintritt ist kostenlos.

Veranstalter der „Oper im Schafstall“ ist der Landschaftspflegeverband Spandau e.V. mit dem der Bezirk seit vielen Jahren erfolgreich kooperiert. Im Rahmen des Umweltbildungsprojekts Naturschutzstation Hahneberg (Förderung durch das Land Berlin) des Verbandes, ist es gelungen vielfältige Kooperationspartner unter anderem aus den Bereich Naturschutz, Umweltbildung und Kultur zu gewinnen, zu denen auch die Komische Oper gehört.

(Artikelfoto: Selam Opera: Die Komische Oper Berlin, Foto:©Robert Recker)

Wenn Sie einen Rechtschreibfehler gefunden haben, benachrichtigen Sie uns bitte, indem Sie den Text auswählen und drücken Sie dannStrg + Eingabetaste.

Dieser Inhalt ist nur für registrierte Nutzer sichtbar. Wenn Sie sich bereits registriert haben, melden Sie sich bitte an. Neue Nutzer können sich weiter unten registrieren.

Anmelden