Eine vegetarische Tour durch Berlin

(Artikelfoto: Pesto Pasta, Foto: ©Eaters Collective - Unsplash)

Die Hauptstadt Deutschlands, Berlin, ist für ihre kulturelle und kulinarische Vielfalt bekannt. Entstanden durch den Zuzug von Migranten und junger Eliten, hat sich eine ganz besondere Essenskultur gebildet.

Die Ernährungsweise der Einwanderer, die aufgrund unterschiedlicher kultureller Hintergründe sehr speziell sein kann, und das Lebensmittelbewusstsein der jungen Leute haben für einen regelrechten Boom gesunder Lebensmittel gesorgt. Neben vielen Biosupermärkten haben unzählige vegetarische und vegane Restaurants eröffnet. Der Vegetarismus ist sogar so beliebt geworden, dass eine renommierte Zeitschrift Berlin zur Welthauptstadt der Vegetarier ernannt hat.
Es ist nicht unbedingt notwendig in den einzelnen Restaurants abends Essen zu gehen, um die vegetarischen Gerichte zu probieren. Viele vegetarische Restaurants in Berlin haben sich mit Lieferservices zusammengeschlossen, die ihre Gerichte direkt an ihre Haustür oder in Hotelzimmer liefern, wie Pizza.de.

Cookies and Cream
Das Cookies and Cream basiert auf der klassischen französischen Küche. Der Chefkoch Stephan Hentschel kombiniert diese mit kreativen Zutaten und schafft in dem Restaurant, dass im Stadtteil Mitte in einem szenigen Hinterhof liegt, einzigartige Geschmackserlebnisse, welche die Kunden regelmäßig begeistern.

The Bowl
Im Stadtteil Friedrichshain ist das Restaurant The Bowl seit nunmehr zwei Jahren eine feste Institution. Wie der Name schon sagt werden hier Gerichte in Schüsseln serviert. Diese sind frisch gekocht, gluten- und zuckerfrei, ohne künstliche Zusatzstoffe und zu 100 Prozent Bio. Es gibt Obst, Rohkost aber auch heimische und mediterrane Gerichte im Angebot.

Kopps
Eines der ältesten veganen Restaurants Berlins ist das Kopps. Das smarte Ecklokal am Rosenthaler Platz in Mitte bietet schon seit über 6 Jahren rein vegane Gerichte an. Der Betreiber Ilhami Terzi besteht darauf, dass hauptsächlich regionale Produkte verarbeitet werden, und hat mit seinem Konzept sehr großen Erfolg.

Dabbawalla
Während die vorangehend angeführten Restaurants besonders mit veganer und vegetarischer Küche aus Europa glänzen, serviert das Dabbawalla in Schöneberg indische Gerichte. Das Selbstbedienungsrestaurant mit angeschlossenem Lebensmittelshop serviert täglich frische Reisgerichte mit Gemüse und Joghurt. Zudem wurde der Donnerstag zum rein veganen Tag erklärt.

Die aufgeführten Restaurants stellen natürlich nur eine nicht wertende Auswahl der besten vegetarischen Restaurants in Berlin dar, und es ist jedem geraten, sich selber durch die Vielfalt an vegetarischen Gerichten in Berlin zu schmecken.

Mehr Informationen:
pizza.de, cookiescream.com,www.thebowl-berlin.com, www.kopps-berlin.de, dabbawalla.berlin

 

(Artikelfoto: Pesto Pasta, Foto: ©Eaters Collective – Unsplash)

 

Wenn Sie einen Rechtschreibfehler gefunden haben, benachrichtigen Sie uns bitte, indem Sie den Text auswählen und drücken Sie dannStrg + Eingabetaste.

Dieser Inhalt ist nur für registrierte Nutzer sichtbar. Wenn Sie sich bereits registriert haben, melden Sie sich bitte an. Neue Nutzer können sich weiter unten registrieren.

Anmelden