Richtfest für die „Grüne Aue Biesdorf“

Bei strahlendem Sonnenschein konnte der Projektentwickler KW-Development Ende September mit etwa 300 Gästen das Richtfest für 80 Reihen- und Doppelhäuser sowie 36 Wohnungen in Berlin-Biesdorf feiern.

richtfesn 2tEin Grund für den großen Besucherandrang beim Richtfest der Grünen Aue Biesdorf war auch der Verkaufsstand von zwei Dritteln, der dazu führte, dass viele der künftigen Bewohner und Nachbarn zum Mitfeiern gekommen waren. Die auf den Namen „Grüne Aue Biesdorf“ getaufte Gartenstadt wurde von Christoph Kohl | KK Architekten geplant und wird nun vom Bauherren KW-Development errichtet. Die Politik, vertreten durch den Abgeordneten Christian Gräff und Bezirksbürgermeisterin Dagmar Pohle, zeigte sich angesichts der konstruktiven Zusammenarbeit mit dem Bauherren begeistert und lobte das neue Quartier, das auf einer ehemaligen Brachfläche emporwächst.

Stadtvilla Grüne Aue Biesdorf_Copyright KW-Development_kl„Biesdorf ist ein klassischer Wohnort für die bürgerliche Mittelschicht. Das zeigt vor allem auch die enorme Beliebtheit der 80 Doppel- und Reihenhäuser, von denen nur noch 15 frei sind“, erläutert der Geschäftsführer der KW-Development, Jan Kretzschmar, und ergänzt: „Von den 36 Wohnungen sind noch 24 zu haben, die auch für Kapitalanleger interessant sind. Diese kaufen aber zumeist kurz vor der Fertigstellung.“ Gut angekommen ist auch das Konzept der Gartenstadt, wobei die Besucher des Richtfestes noch mit dem staubigen Baustellencharme vorlieb nehmen mussten, da vom künftigen Grün noch nichts zu sehen ist. Allerdings waren schon die schönen Proportionen der Häuser, die einerseits eine echte Nachbarschaft zulassen und andererseits genug Raum für Privatheit bieten, gut zu erkennen. Vertriebsprofi Heiko Türp hatte dagegen schon den Endzustand vor Augen: „Die schön gestalteten Grünanlagen und Plätze schaffen gemeinsam mit der vom holländischen Stil inspirierten Architektur einen besonderen und individuellen Gartenstadtcharakter.“Und tatsächlich ist es bis zum Erstbezug im Sommer 2018 nicht mehr lange hin. „Zum Einzug sind auch die Hecken als Einfriedung des Gartens schon gepflanzt und der Rasen verlegt“, verspricht der erfahrene Bauherr Jan Kretzschmar den künftigen Bewohnern.
160726_Biesdorf_001b_bearbeitetWer jetzt noch ein Reihen- oder Doppel-Haus in dieser grünen Nachbarschaft direkt an der Wuhle erwerben möchte, bekommt dieses mit vier oder mehr Zimmern bereits ab 389.000 Euro. Auch Wohnungen sind noch frei, hier beginnen die Preise schon bei der Hälfte. „Viele Bewohner aus der Nachbarschaft, bei denen die Kinder ausgezogen sind und denen das eigene Haus einfach zu groß geworden ist, fragen bei uns eine barrierefreie Wohnung an. So können sie in ihrem Kiez bleiben und weiterhin die gute Infrastruktur mit Läden, Ärzten, einer guten Nahverkehrsanbindung und vielen Grünflächen nutzen und gleichzeitig den Komfort einer modernen Wohnung mit Tiefgaragen und Radabstellplätzen genießen“, fasst der Bauherr zusammen. Und so war es auch nicht verwunderlich, dass nicht nur die künftigen Nachbarn beim Richtfest kräftig mitfeierten, sondern eben auch einige Bewohner aus der Umgebung, die vielleicht auch schon bald zu den neuen Nachbarn zählen.

 

 (Artikelfoto: Richtfest Grüne Aue Biesdorf, Fotos:© P. Gütte,  KW-Development)

Wenn Sie einen Rechtschreibfehler gefunden haben, benachrichtigen Sie uns bitte, indem Sie den Text auswählen und drücken Sie dannStrg + Eingabetaste.

Dieser Inhalt ist nur für registrierte Nutzer sichtbar. Wenn Sie sich bereits registriert haben, melden Sie sich bitte an. Neue Nutzer können sich weiter unten registrieren.

Anmelden