Zu gewinnen: Karten für „Spuk im Hochhaus“

Nach Spuk unterm Riesenrad nun Spuk im Hochhaus – Der zweite Teil der gleichnamigen DDR-TV-Kultreihe kommt unter der Schirmherrschaft von Helmut Krauss auf die Bühne!

Am 29. November 2013 feiert der zweite Teil der DDR-Kultreihe „Spuk im Hochhaus“ Uraufführung. Bis zum 29. Dezember spielt der große Gruselspaß für die ganze Familie im leer stehenden Teil des Atelierhauses in der Prenzlauer Promenade 152 Berlin-Pankow. Die Schirmherrschaft über das Spuk-Theater hat der Schauspieler und Kabarettist Helmut Krauss übernommen.

Spuk im Hochhaus – Das Stück im blind spot

“Eh nicht 200 Jahre schwinden, sollt keine Ruh im Grab ihr finden. Erlösung kann euch nur geraten, vollbringt ihr fünfe gute Taten.“ So verfluchte Polizeikommissarius Licht seinerzeit die beiden diebischen Wirtsleute Jette und August Deibelschmidt. Ausgerechnet in einem Hochhaus steigen die ruhelosen Geister 200 Jahre später aus ihren Gräbern. Jetzt heißt es Gutes tun beim „Spuk im Hochhaus“. Ein Weihnachtstheater für die ganze Familie bei Glühwein. Kinderpunsch, Erbsensuppe u.v.m.

Die Uraufführung ist gleichzeitig eine Premiere für den Spielort Prenzlauer Promenade 152 Berlin-Pankow. Für einen Monat verwandelt „Spuk im Hochhaus“ den leer stehenden Flügel des Atelierhauses erstmalig in eine Bühne. Für Uraufführungsspektakel vor dem Hochhaus sorgt das „radioeins mobil“ mit attraktiven Gewinn-Spiel-Aktionen für die Premierenbesucher!

Termine, Tickets usw:
Spukendes Hochhaus, Prenzlauer Promenade 152, 13189 Berlin-Pankow. Premiere, 29.11.2013 – 19:00h. Tickets gibt es im Vorverkauf unter www.spuk-im-hochhaus.de und an allen bekannten Vorverkaufsstellen. “Spuk im Hochhaus” ist geeignet für Menschen ab 5 Jahren.

Gewinnen:
Wir verlosen drei x zwei Karten für Samstag, den 7. Dezember 2013 um 15 Uhr. Wer dabei sein möchte, schreibt uns einfach unter dem Kennwort “HOCHHAUS“, wo die vormalige Show gespielt hat. Die richtige Antwort senden Sie einfach an: gewinnen@lokalnachrichten-verlag.de. Viel Glück!

  Einsendeschluss ist der 30. November 2013. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

 

 

 

Wenn Sie einen Rechtschreibfehler gefunden haben, benachrichtigen Sie uns bitte, indem Sie den Text auswählen und drücken Sie dannStrg + Eingabetaste.

Dieser Inhalt ist nur für registrierte Nutzer sichtbar. Wenn Sie sich bereits registriert haben, melden Sie sich bitte an. Neue Nutzer können sich weiter unten registrieren.

Anmelden