Das war ISTAF 2017 vor EM 2018 in Berlin

Im fast ausverkauften Olympiastadion  ( 42500 Besucher) startete am 28.8. wieder die Weltelite zum traditionsreichen Internationalen Stadionfest Berlins (ISTAF). Mit dabei, unter den rund 190 Aktiven aus 39 Nationen und 52 SportlerInnen aus Deutschland, acht Olympiasieger und 15 Welt- und Europameister.

ISTAF 2017Ein paar Super-Highlights und Rekorde gab es natürlich auch am Sonntag, besonders für die deutschen Athleten. Frauenpower war angesagt: Gesa Krause, die in London stürzte, holte den 2. Platz  bei den 3000 m der Frauen mit 9:11,85 s. „Geiler kann man es nicht haben“: Deutscher Doppelsieg bei den Frauen in 100 m mit Lisa Mayer( 11,14s) und Gina Lückenkemper (11,16s). Konstanze Klosterhalfen, die es zur WM nach London nicht geschafft hatte, siegte bei den 1500 m  und meinte: „Das Rennen heute war auf mich zugeschnitten“. Speerwurf Weltmeister Johannes Vetter siegte auch in Berlin und David Storl kam über die 21 Metermarke im Kugelstoßen.

Bei den im Vorprogramm gestarteten Schulstaffeln  schafften es die Berliner Schulstaffeln nicht auf das höchste Treppchen. Sie wurden durch die das Rostocker Christophorus- Gymnasium auf die nachfolgenden Plätze verwiesen.

Istaf 2017 1An diesem sommerlichen Sonntag trug wieder eine tolle Stimmung die SportlerInnen im Stadion durch die Wettkämpfe. Schon fast legendär, wie das sportbegeisterte Leichtathletik-Publikum alle Teilnehmer zu Höchstlistungen anspornte. Und das Alles fair. Vielleicht auch gerade deshalb gab es erstmals eine Fan-Bühne, die die Distanz zwischen Sportler und Fans weiter abbauen soll: Die Sportler laufen unter Bühnen durch einen Tunnel. 10 Meter breit und 25 Meter lang überragt die Fan Bühne 4 Meter hoch die blaue Bahn in der Ostkurve im Olympiastadion. “Ein Platz, wo sich kleine und große Fans mit ihren Idolen treffen, Autogramme bekommen und Selfies mit Blick zum Marathontor machen können,“ so ISTAF Direktor Martin Seeber. Einmalig und ein guter Start dann auch für die Fans zur Leichtathletik WM 2018 an gleicher Stelle. Die 24. Leichtathletik Europameisterschaften (vom 7.-12. August 2018) finden das erst Mal in Berlin statt und das ISTAF 2017 war dafür eine gelungene Generalprobe.

Wem es bis zur EM 2018 zu lange dauert und auf „Zwischendurch- Highlights“ gespannt ist, hier der Tipp: ISTAF Indoor, am 26. Januar 2018 in der Mercedes Benz Arena Berlin.

(Artikelfoto: Blick in die Ostkurve mit Fan-Bühne, ISTAF 2017 Berlin, Text, Fotos ©:ISTAF 2017, U.Berndt, )

Wenn Sie einen Rechtschreibfehler gefunden haben, benachrichtigen Sie uns bitte, indem Sie den Text auswählen und drücken Sie dannStrg + Eingabetaste.

Dieser Inhalt ist nur für registrierte Nutzer sichtbar. Wenn Sie sich bereits registriert haben, melden Sie sich bitte an. Neue Nutzer können sich weiter unten registrieren.

Anmelden