Freitag, Samstag, Sonntag in der “Distel”

Die dramaturgische Idee der Autoren  Peter Ensikat  und Wolfgang Schaller für die Gemeinschaftsproduktion der Berliner Distel und der Dresdener Herkuleskeule für die neueste Premiere “Robinsöhne, reif für die Insel” der (immer noch) im Admiralspalast an der Friedrich-straße ansässigen “Distel” ist ein schöner Einfall: die moderne Robin-sonade auf einer fiktiven Insel.

Dieser Inhalt ist nur für registrierte Nutzer sichtbar. Wenn Sie sich bereits registriert haben, melden Sie sich bitte an. Neue Nutzer können sich weiter unten registrieren.

Anmelden