Kreuzberger Rekord-Weinlese

Mit 1220 kg bester Trauben erzielten die Kreuzberger Weingärtner in diesem Jahr sowohl die seit langem größte Menge, wie auch die höchste Qualität. Im Vorjahr brachte der Spätburgunder so wenig, dass sich das Keltern nicht lohnte.

Dieser Inhalt ist nur für registrierte Nutzer sichtbar. Wenn Sie sich bereits registriert haben, melden Sie sich bitte an. Neue Nutzer können sich weiter unten registrieren.

Anmelden