Serau-Bock Saki versteht sich prächtig mit Izumi

Als vor vier Jahren das Zuchtmännchen des Berliner Serau-Bestandes starb, schwanden Monat für Monat die Hoffnungen, die äußerst seltene japanische Tierart auf dem europäischen Kontinent zu erhalten.

Dieser Inhalt ist nur für registrierte Nutzer sichtbar. Wenn Sie sich bereits registriert haben, melden Sie sich bitte an. Neue Nutzer können sich weiter unten registrieren.

Anmelden