Stadtbaumkampagne startet in diesem Jahr mit 1 Mio €

Es ist wieder soweit: die Stadtbaumkampagne pflanzt wieder – dieses Mal in Reinickendorf, Spandau, Steglitz-Zehlendorf und Charlottenburg-Wilmersdorf. Ferner gibt es eine Sonderpflanzung in Tempelhof-Schöneberg.

Seit 2012 stellt der Senat im Rahmen der Berliner Stadtbaumkampagne zusätzliche Finanzmittel zur Verfügung, um den Berliner Straßenbaumbestand mit Hilfe von Spenden zu erhalten. Die Resonanz bei den Berlinerinnen und Berlinern ist so groß, dass mit der diesjährigen Frühjahrspflanzung eine Million Euro gespendet sein werden. Senatorin Regine Günther: „Berlin soll eine grüne Metropole bleiben. Die Spenderinnen und Spender der Stadtbaumkampagne leisten dafür einen zentralen Beitrag. Dank an alle, die sich an dieser Kampagne beteiligen.“

Bislang sind im Rahmen der Berliner Stadtbaumkampagne 7.600 Pflanzungen von Straßenbäumen ermöglicht worden – zusätzlich zu den regulären Pflanzungen der Bezirke. In diesem Frühjahr geht es nun weiter mit weiteren 700 Pflanzungen. Damit werden im Rahmen der Stadtbaumkampagne bis Ende April 2018 fast 8.300 Straßenbäume zusätzlich gepflanzt worden sein. Wie viele weitere Bäume im Rahmen der Stadtbaumkampagne gepflanzt werden können, hängt weiterhin auch von den Spenden der Berliner Bevölkerung und der Unternehmen ab.
Einen großen Anteil an der hohen Spendensumme hat die Spende der Berlin Hyp AG. Sie ist eine der großen deutschen Pfandbriefbanken und sieht sich in der gesellschaftlichen Verantwortung. Dazu passt die Unterstützung des Berliner Straßenbaumbestands mit 75.000 Euro für insgesamt 150 Baumpflanzungen, unter anderem 40 Bäume auf dem Mittelstreifen der Hauptstraße/Rheinstraße in Tempelhof-Schöneberg als Sonderpflanzung in diesem Frühjahr.

Eine weitere öffentliche Pflanzung gibt es schon zuvor am 28. März 2018 in Charlottenburg-Wilmersdorf mit der Berliner Stadtgüter GmbH, die schon zum wiederholten Mal für die Stadtbaumkampagne spendet, und ferner am 11. April 2018 – ebenfalls in Charlottenburg-Wilmersdorf – mit der Berliner Stadtwerke GmbH.
Die Pflanzung eines Baumes auf Berliner Straßen kostet rund 1.800 Euro, einschließlich der Kosten für die dreijährige Entwicklungspflege. Sobald 500 Euro an Spendengeldern für einen Baum zusammengekommen sind, gibt die Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz den Rest dazu.

Wer 500 Euro oder mehr spendet, kann sich einen Standort im Internet unter www.berlin.de/stadtbaum anhand von Listen und einer Karte aussuchen. Der betreffende Baum erhält ein Baumschild mit dem Namen des Spendenden, sofern dieses gewünscht wird.
Neben vielen Bürgerinnen und Bürgern konnten bislang auch Unternehmen, Verbände, Initiativen und viele andere als Spender gewonnen werden.

Öffentliche Pflanzungen der Stadtbaumkampagne im Frühjahr 2018

  • Berliner Stadtgüter GmbH
    Termin: Mittwoch 28. März 2018, 14:30 Uhr
    Ort: Knesebeckstraße 100, 10623 Berlin, Charlottenburg-Wilmersdorf
  • Berliner Stadtwerke GmbH
    Termin: Mittwoch, 11. April 2018, 14.00 Uhr
    Ort: Kaiser-Friedrich-Straße 14, 10585 Berlin, Charlottenburg-Wilmersdorf
  • Berlin Hyp AG
    Termin: Montag, 16. April 2018, 14.00 Uhr
    Ort: Hauptstraße 44, 10827 Berlin, Tempelhof-Schöneberg

Weitere Informationen unter www.berlin.de/stadtbaum

(Artikelfoto: Stadtbaumkampagne ,Foto: © SenUVK

Wenn Sie einen Rechtschreibfehler gefunden haben, benachrichtigen Sie uns bitte, indem Sie den Text auswählen und drücken Sie dannStrg + Eingabetaste.

Dieser Inhalt ist nur für registrierte Nutzer sichtbar. Wenn Sie sich bereits registriert haben, melden Sie sich bitte an. Neue Nutzer können sich weiter unten registrieren.

Anmelden