Weltzeituhr am Alex: 50. Lebensjahr einer Designikone

Feiert nächstes Jahr 50-jähriges Bestehen: Urania Weltzeituhr am Alexanderplatz @weltzeituhr-berlin
Feiert nächstes Jahr 50-jähriges Bestehen: Urania Weltzeituhr am Alexanderplatz @weltzeituhr-berlin

Die Urania Weltzeituhr wurde anlässlich des 20jährigen Jubiläums der DDR innerhalb nur weniger Monate vom Formgestalter Prof. Erich John entwickelt und am 30. September 1969 auf dem Berliner Alexanderplatz im Herzen der Stadt feierlich eingeweiht. Auf ihrer Rotunde sind die Namen von 144 Städten und Regionen aller Kontinenten eingraviert, deren aktuelle Ortszeit man anhand des sich drehenden Ziffernkreises in der Mitte der Uhr ablesen kann.

Über allem dreht sich das Planetensystem, das die Grundlagen der Zeitmessung anhand des Laufs der Planeten symbolisiert. Wie heute auch, war die Uhr in der damaligen DDR ein beliebter Treffpunkt. Mit ihren 24 Zeitzonen aus aller Welt zeigte sie den Bürgern der DDR jedoch wie weitläufig die Welt ist. Ein Symbol der Freiheit im Kontrast zur Mauer. Schon ihr Schöpfer Prof. Erich John erkannte das: „Viele spürten seit dem Mauerbau die Enge der Stadt, die Anmutung von Weltoffenheit und Weltweite war durch eine Weltzeituhr offensichtlich ein berührender Gedanke.“

Prof John und Herr Kollmeier_RGB
Prof. ErichJohn und Christian Kollmeier

Zum 50. Jubiläum Vermarktungsrechte an Start-up übertragen

In ihrem Umfeld versammelten sich dann am 40. Jahrestag der DDR, den 7. Oktober 1989, viele Oppositionelle die mit den berühmten Worten „Wir sind das Volk“ in Richtung Palast der Republik aufbrachen. Nur 33 Tage später fiel die Berliner Mauer. Seit 2015 steht die Weltzeituhr auf dem „Alex“ unter Denkmalschutz.

Jetzt hat Prof. Erich John im Vorfeld des anstehenden 50-jährigen Jubiläums der Errichtung der Weltzeituhr am 30. September 2019 die exklusiven Vermarktungsrechte an das Berliner Start-up WELTZEITUHR Vertriebsgesellschaft übertragen. Die WELTZEITUHR Vertriebsgesellschaft hat es sich zur Aufgabe gemacht, dieses Designobjekt weltweit zu vermarkten und im Andenken daran mit entsprechender Wertschätzung hochwertige Erinnerungsstücke und anspruchsvolle Souvenirs zu entwickeln und zu vertreiben.

Mehr Informationen unter weltzeituhr-berlin.de

Bildrechte: ©Weltzeituhr-Berlin.de

 

 

 

 

Dieser Inhalt ist nur für registrierte Nutzer sichtbar. Wenn Sie sich bereits registriert haben, melden Sie sich bitte an. Neue Nutzer können sich weiter unten registrieren.

Anmelden