Auf den Spuren berühmter Frauen in Pankow

hloss Niederschoenhausen

Auf den Spuren berühmter Frauen stellen sich die Fragen: Wer ist eigentlich die Autorin von „Leise Peterle leise…“, welche Leistungen haben wir der „Pankower Königin“ Elisabeth Christine von Braunschweig zu verdanken und welche Frau hat sich zu Beginn des 20. Jahrhunderts mit einem selbst finanzierten Mütterhospiz für obdachlose ledige Schwangere und Mütter in Pankow engagiert?

Antworten auf diese Fragen sowie weitere Informationen über berühmte Pankower Frauen wird es beim nächsten Kiezspaziergang am Samstag, dem 25. August 2018 geben. „Auf den Spuren berühmter Frauen“ lädt der Pankower Bezirksbürgermeister Sören Benn (Die Linke) ein. Fachlich unterstützt wird er dabei von der Gleichstellungsbeauftragten und Frauen der Arbeitsgruppe „SpurenSuche“ des Pankower Frauenbeirates.
Treffpunkt ist um 14 Uhr vor dem Hauteingang des Rathauses Pankow,
Breite Str, 24a, 13187 Berlin.
Der Spaziergang dauert etwa zwei Stunden und endet am Schloss Schönhausen.
Die Führung ist kostenfrei, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Samstag, dem 25. August 2018, 14 Uhr
Weitere Informationen und Termine:  
www.belin.de/pankow.

 

(Artikelfoto: Schloss Niederschoenhausen, Pankow, Foto:©G. Berndt)

Dieser Inhalt ist nur für registrierte Nutzer sichtbar. Wenn Sie sich bereits registriert haben, melden Sie sich bitte an. Neue Nutzer können sich weiter unten registrieren.

Anmelden