Vernissagen in der Tabakfabrik Schmargendorf

Aufbau Kaleidoscopic Journey im Reemtsma Areal_Foto Die Wohnkompanie
Aufbau Kaleidoscopic Journey im Reemtsma Areal_Foto Die Wohnkompanie

Nachdem die Streetart-Künstler mit dem Projekt „Harter Tobak“ das weitläufige Areal der ehemaligen Reemtsma-Tabakfabrik für mehrere Monate kulturell bespielt haben, wird es nun bei zwei Ausstellungen interdisziplinär. „Passengers of a Kaleidoscopic Journey“ nutzt vom 27. September bis zum 6. Oktober die Hallen als Ausstellungsort und zeigt die Arbeiten von 40 internationalen Künstlern aus ganz verschiedenen Fachbereichen wie Malerei, Performance, Fotografie, Film, Skulptur, Installation und auch Streetart, um das Thema Vielfalt und ihre Bereicherung für die Gesellschaft als kaleidoskopische Identität zu beleuchten.

Parallel zur Finissage dieser Ausstellung startet am 6. Oktober DOTLAND II, eine von 25 Künstlern der Vereinigung Peninsula und 25 eingeladenen Gastkünstlern durchgeführte Veranstaltung. Peninsula ist eine Non- Profit-Organisation, die 2014 von in Deutschland lebenden, überwiegend aus Italien stammenden Künstlern, Kuratoren, Musikern, Kunstkritikern und Designern gegründet wurde.

Ausstellung „Passengers of a Kaleidoscopic Journey“

Die Reise der „Passengers of a Kaleidoscopic Journey“ startet am 28. September 2018 um 19 Uhr auf dem ehemaligen Reemtsma-Areal und lädt die Besucher zu neuen Perspektiven ein: 40 Künstler aus Berlin, Los Angeles und Istanbul beleuchten das Thema Diversität und ihre Bereicherung für die Gesellschaft als kaleidoskopische Identität. Bis zum 6. Oktober 2018 sind die Installationen und Kunstwerke von 15 – 20 Uhr zu bestaunen.
„Meine Identität ist wie ein Kaleidoskop dieser Erfahrungen, die stetig neue Formen, Blickwinkel und Wahrheiten annehmen.“, so die Kuratorin des Projekts „Passengers of a Kaleidoscopic Journey“ Semra Sevin. Durch dieses Kaleidoskop sollen auf dem ehemaligen Reemtsma-Areal auch die Besucher einen Blick werfen können. Auf dem weiten Gelände der damaligen Tabakfabrik, das durch die Wohnkompanie Berlin momentan für viele künstlerische Entfaltungsmöglichkeiten bereitgestellt wird, tummeln sich neben dem Kooperationspartner „Miese Bande“, ihres Zeichens Graffitikünstler, zudem Fotografen, Performance -und Installationskünstler, sowie Street Artists und Filmemacher. Für das gewisse Extra sorgen die verschiedenen kulturellen Hintergründe der insgesamt 40 weitgereisten Künstler. Das Publikum darf sich so auf Einflüsse aus Los Angeles, Istanbul und natürlich auch Berlin freuen. Zusammen ergibt dies eine „Intervention“, bei der alle Farben, Formen, Hintergründe und Lebensarten zelebriert werden, um zu zeigen, dass vieles vom vermeintlich „Anderen“ in jedem von uns schlummert. Gelegenheit zum Feiern gibt es natürlich auch bei den „Passengers of a Kaleidoscopic Journey“, denn zur Eröffnung am 28.09. läutet der interkulturelle Cyborg KOY aus dem Electronic Mermaid Witchcraft-Genre ab 22 Uhr die Party ein. Anschließend sorgen die Lichtkünstler vom KulturKartell und DJs für eine faszinierende Show und ausgelassene Stimmung.

Ausstellung: 28. September – 6. Oktober 2018, 15 – 20 Uhr, Eintritt frei

Ausstellung „DOTLAND II Spannung“

Vier Jahre nach Gründung kehrt die italienische Künstlervereinigung Peninsula mit der zweiten Ausgabe von DOTLAND zurück. Die Besonderheit der Ausstellung unter dem Titel DOTLAND II / Spannung: 25 Künstler von Peninsula haben 25 weitere Künstler eingeladen, an der Ausstellung mitzuwirken. So entstand ein offenes Arbeitsfeld ohne politische oder kulturelle Grenzen. Den Untertitel „Spannung“ wollen die Künstler dabei aber nicht nur auf die sozio-politische Entwicklung in den ersten zwei Jahrzehnten dieses Jahrtausends projizieren, sondern auch auf andere Elemente beziehen, etwa auf die Spannung zwischen verschiedenen Formen, zwischen Gegensätzen oder als Neugierde auf die Zukunft. Um diese verschiedenen Spielformen darzustellen, bringt jeder Künstler, vom etablierten Profi bis zum jungen Anfänger, seine Sichtweise des Begriffs ein. So entsteht ein Raum, in dem sich Ideen treffen und Grundlagen für neue Perspektiven entstehen können, und eine Ausstellung, die selbst als Plattform für sozialen und interkulturellen Austausch dient.

Vernissage: 6. Oktober | 19 Uhr, After Party mit der Unbalanced Crew ab 23 Uhr
Ausstellung geöffnet am 7. Oktober von 12 – 20 Uhr; vom 8. – 14. Oktober nur nach Vereinbarung unter info@peninsula.land

DIE WOHNKOMPANIE Berlin ist seit 2014 Eigentümer des ehemaligen Reemtsma-Areals in Berlin-Schmargendorf. Die Projektentwickler haben Künstlern u.a. des Berlin Art Bang e.V. einen Teil des Geländes für die Sommermonate zur Zwischennutzung überlassen. Ab November 2018 wird dort mit dem Rück- und Umbau begonnen. Auf dem gut 7,4 ha großen Areal wird ein modernes, citynahes Gewerbequartier entstehen.

Mehr Infos unter www.wohnkompanie.de 

Bildrechte: ©Die Wohnkompanie

Wenn Sie einen Rechtschreibfehler gefunden haben, benachrichtigen Sie uns bitte, indem Sie den Text auswählen und drücken Sie dannStrg + Eingabetaste.

Dieser Inhalt ist nur für registrierte Nutzer sichtbar. Wenn Sie sich bereits registriert haben, melden Sie sich bitte an. Neue Nutzer können sich weiter unten registrieren.

Anmelden