Konzept des Teilens im Nithan Thai in Mitte

In Berlin Mitte, gibt es seit etwa vier Wochen das Nithan Thai, Tor- Ecke Chausseestraße. Hier wird der Gast rundum verwöhnt: kulinarisch und servicemäßig.  Der erste Eindruck in dem neu eröffneten Restaurant ist angenehm und  behaglich, denn es ist nicht mehr alltäglich, dass beim Betreten des Restaurants die Garderobe abgenommen wird. Und das auch beim Business-Lunch.

Das Raumkonzept vermittelt unaufdringlich asiatisches Flair. Ein bereitgestellter Teller auf dem Tisch lädt bei der Vielfalt der verführerischen Speisen zum Teilen mit seinen Freunden ein. Gemeinsamer Genuss  einer qualitativ anspruchsvollen, asiatischen aber nicht  abgehobenen Küche. Entsprechend dem Kochkonzept des Chefkochs Shabtay: thailändische Küche veredelt mit internationalen, kulinarischen Erfahrungen.
NithanThaiBerlin_6458Fühlen, Gerüche und Geschmack spielen dabei die Hauptrolle. Der Service ist dezent und fachlich kompetent. Frau Tram spricht mit den Gästen, gibt Empfehlungen der Gerichte und erklärt die Zusammenstellungen. Bei  den spannenden Namen der Speisen ist das sehr hilfreich. Man lässt sich auf die Situation ein, sehr gern sogar und wird überrascht, von jedem Dargereichten – man kann fast sagen –kulinarischem  Exponat. Liebevoll angerichtet und geschmacklich  jeweils eine große, positive Überraschung. Ob es bei den Vorspeisen die  Krapao Corn Soup (Garnelen, Glasnudeln, Kerzennus, Schalotten, Zitronengras, braune Kokosnuss, Magic Chili) oder der Salat Tam Ma-La-Ko (Grüne Papaya, Mango, Chukka Chili, Minze, Kaffir Limettenblätter, Cashew Nüsse, Akaya Cham Sauce) ist. Steigerungen sind bei den Hauptspeisen möglich mit  Sea  Curry (Steam Stripe Sea Bass, Thai Tomatos, kaffir Lime, Yam Chili, Shitake, Young Coconut) oder Gang Pad Coconut  (Garnelen, geräucherte schwarze Muscheln, Sake, Ingwer, Hausgemachte Pommes frites).  Das Auge ist mit und beide Augen sind  mit dem Gaumen total zufrieden. Die Speiskarte bietet aber auch Fleischspeisen und vegane Gerichte an.

Frisch gepresste Säfte z.B.  Kiwi Apfel, Ingwer werden in liebevoll  angerichteten Flaschen gereicht. Die große Wein- und Cocktailkarte, sowie ausgewählte spezielle Spirituosen ergänzen die Speisekarte- auch zum Business- Lunch. Eine abgetrennte Raucherlounge freut besonders die Raucher, die dann auch im hauseigenen Humidor ausgewählte Zigarren finden.

Shabtay, der an der berühmten École Gregoire-Ferrandi Culinary School of Cooking Arts in Paris studierte,  brachte das frische und modern Nithan Thai- Konzept aus Tel Aviv, beeinflusst durch die Erfahrungen seiner Küchen Asiens und Indiens, nach Berlin.  Zur großen Freude von Gourmets  der asiatischen Küche.

 

 (Artikelfoto: Nithan Thai , Fotos:© Nithan Thai, G.Berndt )

 

Wenn Sie einen Rechtschreibfehler gefunden haben, benachrichtigen Sie uns bitte, indem Sie den Text auswählen und drücken Sie dannStrg + Eingabetaste.

Dieser Inhalt ist nur für registrierte Nutzer sichtbar. Wenn Sie sich bereits registriert haben, melden Sie sich bitte an. Neue Nutzer können sich weiter unten registrieren.

Anmelden