Die Wasserbüffel kommen wieder nach Reinickendorf

Wasserbueffel_pixabay.com_CC0 Public Domain

Wasserbüffel sind ein Besuchermagnet,  gelten als gutmütig und sparen dem Bezirk auch Geld ein.

Jetzt kommen bereits in der dritten Saison hintereinander die Wasserbüffel am 9. Mai 2017 um ca. 11 Uhr im Tegeler Fließ an. Die sichtlich entspannten Büffel sind zu Publikumslieblingen und zu einem beliebten Ausflugsziel in Reinickendorf geworden. Sie halten die Gräser und Gebüsch auf den Wiesen kurz.

„Das Reinickendorfer Naturschutzprojekt ist ein enormer Gewinn für unseren Bezirk: Die selten gewordenen Feuchtwiesen mit ihrer Artenvielfalt und das wunderschöne Landschaftsbild können erhalten werden“, betont Bezirksbürgermeister Frank Balzer (CDU). Auch der Erholungswert dieser besonderen Naturlandschaft sei nicht zu unterschätzen.

Gleichzeitig werden durch die Beweidung die hohen Kosten für die speziellen Maschinen, die zur Pflege solch sumpfiger Wiesen nötig wären, gespart. Die Wasserbüffel werden wieder auf den Wiesen nördlich und südlich der Egidybrücke grasen. Besonders gut sind sie von den Informationstafeln aus zu sehen, jedoch ziehen sich die großen Tiere zur Ruhe auch gerne in die Weidengebüsche zurück.

Die Büffel gelten als sehr gutmütig, dennoch sollten Besucher ihnen nicht zu nahe treten und Sicherheitshinweise beachten.

 

(Artikelfoto: Wasserbueffel;  Foto:©pixabay.com_CC0 Public Domain)

Dieser Inhalt ist nur für registrierte Nutzer sichtbar. Wenn Sie sich bereits registriert haben, melden Sie sich bitte an. Neue Nutzer können sich weiter unten registrieren.

Anmelden