Eröffnung des Projektbüros „Berlin Entwickelt Neue Nachbarschaften“

Am Donnerstag, 03. Mai 2018, eröffnet in der Samoastraße 7, 13353 Berlin, das BENN-Projektbüro (Berlin Entwickelt Neue Nachbarschaften). Mit einem Eröffnungsfest von 15.00 bis 19.30 Uhr stellt sich das Büro vor.

Bezirksbürgermeister Stephan von Dassel wird das Fest um 16.00 Uhr besuchen und gemeinsam mit Ute Krüger (Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen) und dem Vorstand der Berliner Stadtmission die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Projektbüros sowie weitere Gäste begrüßen.
„Mit der Eröffnung des Projektbüros in der Samoastr.7 können sich Bürgerinnen im Umfeld von drei Gemeinschaftsunterkünften im Bezirk nun direkt an das BENN Team wenden, um ihre Anregungen und Wünsche betreffend der Unterkünfte zu äußern. Durch die Aktiven von BENN Mitte wird ein Netzwerk geschaffen, mit dessen Hilfe Bewohnerinnen und Bewohner der Flüchtlingsunterkünfte ein Teil der Nachbarschaft werden können,“ sagt der Bezirksbürgermeister.

BENN („Berlin Entwickelt Neue Nachbarschaften”) ist ein Programm der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen an berlinweit 20 Standorten mit großen Flüchtlingsunterkünften. Es betreibt Integrationsmanagement aus Mitteln der Städtebauförderung und dem Investitionspakt “Soziale Integration im Quartier”.
Die Ziele sind die Erarbeitung eines Handlungskonzeptes, das Handlungsfelder, Maßnahmen und Verantwortlichkeiten gemeinsam mit Bewohnerinnen und Bewohnern der Flüchtlingsunterkünfte, Nachbarschaft und lokalen Akteuren entwickelt sowie die ressourcenübergreifende Zusammenarbeit von Bezirks- und Hauptverwaltungen, um auf Bedarfe aus Unterkünften und deren Nachbarschaften reagieren zu können. Die Vertragslaufzeit bis Dezember 2021.

(Artikelfoto: Nachbarschaft, Foto: pixabay.com,CC0 Creative Commons)

Dieser Inhalt ist nur für registrierte Nutzer sichtbar. Wenn Sie sich bereits registriert haben, melden Sie sich bitte an. Neue Nutzer können sich weiter unten registrieren.

Anmelden