Mitmachen beim Streiktanz: „One billion rising“ 2018

„One billion rising revolution“ ist der Aufruf zur 6sten weltweiten Tanzdemonstration, um auf die Gewalt und Diskriminierung an Frauen und Mädchen aufmerksam zu machen.

Das Mädchensportzentrum Kreafithaus ruft auf, sich zu erheben, für die Gerechtigkeit zwischen allen Menschen, unabhängig von Alter, Geschlecht, Gruppen- und Religionszugehörigkeit. Es möchte mit dem Aufruf ein Bewusstsein schaffen, das Unrecht und Gewalt im Zusammenleben möglichst vollständig ausschließt und allen Menschen ein lebenswertes und angstfreies Leben ermöglicht.
Um gemeinsam ein Zeichen gegen Gewalt zu setzen, lädt die Schirmherrin und Bezirksstadträtin für Familie, Jugend, Gesundheit und Bürgerdienste, Katrin Framke (parteilos, für Die Linke), Mädchen, Jungen, Frauen und Männer zur Tanzdemonstration ein:

am Mittwoch, 14. Februar, 12 Uhr, auf den Anton-Saefkow-Platz in Lichtenberg
oder am selben Tag, 18 Uhr, vor dem Kreafithaus, Rudolf-Seiffert-Str. 50, 10369 Berlin.

Es wird die Choreographie von Debbie Allen zu „Break the Chain“ und zu der deutschen Version „Sprengt die Ketten“ getanzt. Mehr Informationen unter www.onebillionrising.org
In den Winterferien besteht die Möglichkeit, den Tanz im MSZ Kreafithaus zu lernen.
Übungstermine sind dienstags und donnerstags von 17.30 bis 18.30 Uhr.

Hintergrund:
Aktuell deckt die Kampagne #MeToo das Ausmaß von unangemessenem Verhalten, sexueller Belästigung und Gewalt an Frauen auf. Das Hashtag geht auf die soziale Aktivistin Tarana Burke zurück und wurde durch die Schauspielerin Alyssa Milano populär, die Frauen ermutigte, in ihren Tweets über eigens erlebte Erfahrungen zu berichten. Damit soll auf die Weitläufigkeit sexueller Belästigung und sexueller Übergriffe aufmerksam gemacht werden. Seitdem haben mehrere Millionen Frauen dieses Hashtag verwendet, darunter viele Prominente.

 

(Artikelfoto: Tanz;Foto:pixabay CC0 Creative Commons)

 

Dieser Inhalt ist nur für registrierte Nutzer sichtbar. Wenn Sie sich bereits registriert haben, melden Sie sich bitte an. Neue Nutzer können sich weiter unten registrieren.

Anmelden