Zeichnerisch Architektur erkunden

Wer mit einem Spaziergang das Zeichnen verbinden will, ist beim Skizzenspaziergang im Hansaviertel – Zeichnerisch Architektur erkunden, richtig.

Im Rahmen des Projekts „Kunst und Kultur am Hansaplatz“ findet am Freitag, 16. Februar 2018 von 17.00 bis 19.00 Uhr der dritte Skizzenspaziergang durch das Hansaviertel statt. Die Künstlerin Doro Petersen begleitet den Spaziergang und gibt Tipps beim Einfangen der abendlichen Stimmung der Stadt mit hellem Stift auf dunklem Papier.

Das Gebäudeareal am Hansaplatz wurde 1957 pünktlich zur internationalen Baumesse „Interbau“ fertiggestellt und galt als Versuchsfeld und Musterbau für „Modernes Wohnen im Grünen“. Der Skizzenspaziergang gibt die Möglichkeit, die architektonischen Besonderheiten des Viertels künstlerisch zu beleuchten.

Eine Voranmeldung ist nicht notwendig. Das Zeichenmaterial wird gestellt.
Treffpunkt: Eingang der Hansabibliothek, Altonaer Str. 15, 10557 Berlin.

Das Projekt wird realisiert durch Jugend im Museum e.V. und ist eine Initiative des Präventionsrats Mitte in Zusammenarbeit mit dem Fachbereich Kunst und Kultur des Bezirksamts Mitte von Berlin, unterstützt durch die Landeskommission gegen Gewalt.

Skizzenspaziergang im Hansaviertel
Datum: Freitag, 16.02.2018, 17 bis 19 Uhr
Treffpunkt: Eingang Hansabibliothek, Altonaer Str. 15, 10557 Berlin
Alter: von 8 bis 100 Jahren
Das Angebot ist entgeltfrei.

 

(Artikelfoto: Malerei, Foto: pixabay.com, CC0 Creative Commons)

 

Wenn Sie einen Rechtschreibfehler gefunden haben, benachrichtigen Sie uns bitte, indem Sie den Text auswählen und drücken Sie dannStrg + Eingabetaste.

Dieser Inhalt ist nur für registrierte Nutzer sichtbar. Wenn Sie sich bereits registriert haben, melden Sie sich bitte an. Neue Nutzer können sich weiter unten registrieren.

Anmelden