Familien- und Schulkonzerte mit Juri Tetzlaff: Musikalische Märchenreise

Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin: Familienkonzert "Barbar der kleine Elefant" mit Juri Tetzlaff
DEU, Deutschland, Berlin, 18.02.2017, Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin: Familienkonzert "Barbar der kleine Elefant" mit Juri Tetzlaff, Leitung: Steffen Tast, Soundpainting: Sabine Vogel, [(c) Kai Bienert, Borkumstr.10, 13189 Berlin, Tel: 030 4719696, Mobil: 0171 5418507, Email: kb@mutesouvenir.com, www.mutesouvenir.com, Bankverbindung: Deutsche Bank 24, BLZ: 10070024, KTO: 2067650, IBAN: DE83100700240206765000, BIC(SWIFT):DEUTDEDBBER, Finanzamt Berlin Pankow/Weissensee, StNr.:35/229/00156, UST-ID:DE137081101,NUTZUNG NUR GEGEN HONORAR UND COPYRIGHTNENNUNG!WWW.FREELENS.COM/CLEARING/] [#0,26,121#]

In einem Familienkonzert am 10. März um 15 Uhr und einem Schulkonzert am 11. März 2019 um 11 Uhr führen das Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin, KiKA-Moderator Juri Tetzlaff und Dirigent Steffen Tast das Publikum im Haus des Rundfunks mit Maurice Ravels „Ma Mère l’oye“ (Mutter Gans) durch die Welt der Märchen.

„Ma Mère l’oye“ entwirft verwunschene und traumhafte Landschaften und Geschichten um Figuren wie „Dornröschen“, der „Kleine Däumling“, die Kaiserin „Laideronnette“ und die „Schöne und das Biest“. Juri Tetzlaff bereitet den Stoff kindgerecht für seine jungen Zuhörerinnen und Zuhörer auf, um die Zauberwelten in den Köpfen der Kinder lebendig werden zu lassen. Die Konzerte sind empfohlen für Kinder ab 7 Jahren.

Schüler wurden zu Komponisten

Ein Bläserquintett des RSB war im vergangenen Herbst mit einer Bearbeitung des Stücks auf Schultour und hat dort gemeinsam mit den neugieren Schülerinnen und Schülern die fantasievollen Klanglandschaften erkundet. Sechs Schulklassen aus ganz Berlin haben sich seitdem in Workshops auf „Die Welt der Märchen“ vorbereitet und Beiträge für die Konzerte erarbeitet. Einige Geschichten werden szenisch umgesetzt, das Märchen von Dornröschen wird durch einen Trickfilm begleitet.

Manche Schülerinnen und Schüler sind auch selber zu Komponisten geworden und haben Klangszenen entwickelt, die in die Geschichte eingebettet sind und zwischen den Märchen zu hören sein werden. So erklingt zum Beispiel vor dem Märchen „Laideronnette“ eine Klangszene mit „Kücheninstrumenten“.

Kika-Moderator bereits zum 4. Mal Gast des RSB

Am Projekt beteiligt sind Klassen aus der Müggelsee-Schule, der Reinhardswald-Grundschule, der Berthold-Otto-Schule, der Birger-Forell-Grundschule, der Carl-Schurz-Grundschule sowie Kinder aus der Heinrich-Zille-Grundschule, mit denen die Künstlerin Lara Faroqhi den Trickfilm erarbeitet hat.

Juri Tetzlaff gestaltet bereits sein viertes gemeinsames Programm mit dem RSB und Steffen Tast. Zuletzt war er in Projekten wie „Die Abenteuer des Peer Gynt“ oder „Babar der kleine Elefant“ mit dem Orchester zu erleben. 1997 war er einer der Gründungsmoderatoren vom KiKA und ist seither ein bekanntes Gesicht des Senders. Außerdem produziert er Fernsehbeiträge und schreibt Drehbücher für Kindersendungen, darüber hinaus konzipiert und moderiert er seit 2001 klassische Konzerte für die ganze Familie.

Konzertkarten gibt es ab 5 Euro

Familienkonzert am 10. März: 8 €
Schulkonzert am 11. März: 5 €
beim Besucherservice des RSB
Telefon 030 – 202 987 15, tickets@rsb-online.de, Fax 030 – 202 987 29
Charlottenstr. 56, 10117 Berlin | Mo-Fr 9.00-18.00 Uhr

Mehr Informationen unter www.rsb-online.de

Bildnachweis: Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin: Familienkonzert „Barbar der kleine Elefant“ mit Juri Tetzlaff, (c) Kai Bienert, Borkumstr.10, 13189 Berlin, www.mutesouvenir.com

Wenn Sie einen Rechtschreibfehler gefunden haben, benachrichtigen Sie uns bitte, indem Sie den Text auswählen und drücken Sie dannStrg + Eingabetaste.

Dieser Inhalt ist nur für registrierte Nutzer sichtbar. Wenn Sie sich bereits registriert haben, melden Sie sich bitte an. Neue Nutzer können sich weiter unten registrieren.

Anmelden