Ministerin unterstützt Projekt gegen Bildungsarmut

Mutti sieht sich Bilderbuch mit Kindern an. (Pixabay CC0)
Mutti sieht sich Bilderbuch mit Kindern an. (Pixabay CC0)

Die Bundesministerin für Familien, Senioren, Frauen und Jugend, Dr. Franziska Giffey, ist neue Schirmherrin für ein bundesweites Bildungsprojekt der gemeinnützigen Organisation Librileo. Das Projekt hat zum Ziel, Bildungsarmut zu bekämpften, um bessere Bildungschancen für Kinder, unabhängig von deren Herkunft, zu schaffen.

Franziska-Giffey-Porträt-2-klein
Bundesministerin Franziska Giffey

„Lesen ist eine Grundvoraussetzung für Bildung und gesellschaftliche Teilhabe“, sagt Franziska Giffey, „deshalb brauchen Kinder Bücher – und Menschen, die sich um sie kümmern und sie in die Welt der Bücher mitnehmen.“ Vorlesen schaffe Geborgenheit und wecke Interesse und Phantasie. „Alle Kinder sollen diese positive Erfahrung machen können, ob zu Hause mit den Eltern oder in einem anderen vertrauten Rahmen.“ Mit ihrem Engagement möchte die Bundesministerin dazu beitragen, dass Familien in schwierigen Lebenslagen motiviert werden, sich aktiv an der frühen Förderung ihrer Kinder zu beteiligen und ihnen somit einen besseren Zugang zu Büchern und Bildung zu ermöglichen. „Für uns ist es eine ganz besondere Ehre, dass die Bundesministerin die Schirmherrschaft übernommen hat,“ sagt Sarah Seeliger, Geschäftsführerin von Librileo gUG. „Wir freuen uns sehr, dass Frau Dr. Giffey unser Leseförderprogramm unterstützt.“

Lesen stärkt Lernkompetenz bei Kindern 

Das Bildungsangebot von Librileo begleitet die teilnehmenden Kinder von der Geburt bis zur Einschulung. Es besteht aus Vorleseveranstaltungen, die Kinder und Eltern für Bücher und das gemeinsame (Vor-)Lesen begeistern sollen, sowie aus den Librileo Bücherboxen, die in regelmäßigen Abständen altersgerechte Bildungsimpulse direkt in die Familien bringen und so das gemeinsame Lesen und Lernen in der Familie stärken. Insgesamt unterstützt das Programm von Librileo die frühe Entwicklung guter Lese- und Lernkompetenzen im familiären Umfeld – eine wichtige Grundlage für den erfolgreichen Start in die Schule und den späteren Bildungserfolg. Gleichzeitig werden Sprach- und Sozialkompetenzen der Kinder gefördert und die Eltern-Kind-Beziehung gestärkt. Durch die Finanzierung über das Bildungs- und Teilhabepaket können Familien in schwierigen Lebenslagen das Bildungsangebot für ihre Kinder kostenfrei in Anspruch nehmen. 

Weitere Informationen unter www.librileo-gemeinnuetzig.de

Bildrechte: Pixabay CC0/Franziska Giffey

Dieser Inhalt ist nur für registrierte Nutzer sichtbar. Wenn Sie sich bereits registriert haben, melden Sie sich bitte an. Neue Nutzer können sich weiter unten registrieren.

Anmelden