Ganz viel Soul in Köpenick

Es ist wahr: die Modern Soul Band (MSB) feiert ihr 50-jähriges Bühnenjubiläum, auch in Köpenick. Aus diesem Anlass gibt es am 6. Juli im restaurierten Rathaus-Innenhof in Köpenick ein Live-Konzert der Extraklasse, organisiert vom Tourismusverein Berlin Treptow-Köpenick e.V.

Zu erwarten ist für die Besucher eine musikalische Zeitreise quer durch die spannende Bandgeschichte mit ihrem unverkennbaren Musikstil.
Sie prägte nicht nur DDR-Musikgeschichte, als sie im Juli 1968 von „Hugo“ Laartz (keyb) und Eugen Hahn (b) gegründet wurde. Der 2001 verstorbene Klaus Nowodworski agierte als Sänger. Rund 100 Musiker gaben sich im Laufe der Jahre bei MSB die Klinke in die Hand, wie Hansi Biebl (g), Conny Bauer (tb), Uwe Haßbecker (g), Christian Liebig (b), Bernd Haucke (dr), „Pitti“ Piatkowski (g), Christian „Zwiebel“ Schmidt (voc)…u.v.m. Was jedoch blieb, war ein unverkennbarer Bläsersatz – das Markenzeichen der Band.

Als besondere Gäste sind am 6. Juli dabei: Uschi Brüning, Regine Dobberschütz, Klaus Lenz, Conny Bauer, Henry Kotowski, Peter Pabst und Tobias Unterberg. Es wird gesoult, gebluest, gerockt und gejazzt! Begleitet werden sie durch die aktuelle MSB Besetzung: Hugo Laartz (Id/keyb), Mathias Fuhrmann (dr), Jörg Dobersch (b), „Nick“ Nicklisch (git), Fery Grott (tp), D. Mercedes Wendler (as), Stephan Bohm (tb) und Dirk Lorenz (voc).

 6. Juli | Rathaus-Innenhof in Köpenick | 19.30 Uhr 

 

(Artikelfoto: ©Tourismusverein Berlin Treptow-Köpenick e.V.)

 

Dieser Inhalt ist nur für registrierte Nutzer sichtbar. Wenn Sie sich bereits registriert haben, melden Sie sich bitte an. Neue Nutzer können sich weiter unten registrieren.

Anmelden