Heinrich Zille spielt in Berlin Mitte

Abwechslungsreich und unterhaltsam präsentiert Zille-Darsteller Albrecht Hoffmann sein Altberliner Zille-Programm an historischer Stelle in Berlin Mitte, in der Zille-Stube und der Zille-Destille im Nikolaiviertel. Lassen Sie sich ab Mitte April bei Kaffeeklatsch oder einem Berliner Essen von Berlins Original “Vater Zille“ begleiten und ausgiebig amüsieren.

Heinrich Zille (1858-1929), auch liebevoll „Pinselheinrich“ oder „Vater Zille“ genannt, alias Albrecht Hoffmann, nimmt Sie mit auf eine unterhaltsame, wissenswerte und humorvolle Zeitreisen in das „Zille-Berlin“ um 1900.  Zille erzählt und singt aus seinem Leben, dem Berliner „Milljöh“, mit einem Thema zum Kaffeeklatsch oder einem Thema mit Einblicke in das Altberliner Kneipenleben.

 - Zille vor der DestilleAlle Programme sind Produktionen von „Zilles Stubentheater“. Zille-Darsteller Albrecht Hoffmann betreibt in der Altstadt von Köpenick das kleinste Stubentheater von Berlin und spielt jetzt zu festen Programmterminen in Zille-Stube und Zille-Destille im Nikolaiviertel. Hoffmann ist nicht nur  Zille-Kenner, der mit viel Humor erzählt – er singt, tanzt und begeistert sein Publikum durch Mitmachen, Miterzählen und Mitsingen. Urig, authentisch und stets mittendrin. Er lässt Alt-Berliner Traditionen aufleben. Und die Gäste lernen bei jeder Veranstaltung garantiert noch etwas dazu – z.B. wenn es darum geht, wo die Berliner Weisse wirklich herkommt.

Hein-Jörg Preetz Zille, der Urenkel von Heinrich Zille, besuchte bei seinem jüngsten Berlin-Aufenthalt erstmalig Albrecht Hoffmanns Programme. Er war sichtlich bewegt, wie das Wissen um seinen Urgroßvater von Zille-Darsteller Albrecht Hoffmann „unter die Leut“ gebracht wird. „Er spielt den Zille nicht. Er lebt ihn und das mit Herz und Seele.“ So das Urteil des Urenkels.

PROGRAMM 1
„Mit Zille in der juten Stube“
Eine unterhaltsame und humorvolle Zeitreise in das Zille Milljöh

Vater Zille unterhält, während Sie Kaffee trinken. Beim Kaffeeklatsch nimmt er Sie mit auf  eine Zeitreise in das alte Berlin. Zilles Programm  ist gewürzt mit bekannten Melodien seiner Zeitgenossen, die zuweilen auch aus dem guten alten Grammophon mit knisterndem Charme erklingen. Der Meister hält für Sie nicht nur Anekdoten aus seinem Milljöh bereit. Er zeigt auch seine bekanntesten Bilder, singt und begeistert mit Berliner Humor. Geburtstagskinder erhalten vom ollen Zille eine besondere Überraschung.

Termine 2016: jeden Dienstag 15 Uhr, Dauer: 90 Minuten
(Die jeweilige Veranstaltung findet ab einer Gesamt-Besucheranzahl von 6 Personen statt.) Preis pro Person: 16,50 € (incl. 1 Begrüßungsgetränk, 1 Stück Kuchen mit Sahne, 1 Pott Kaffee)
Spielort:  Zille-Stube, Spreeufer 3, 10178 Berlin.
Infos: www.zillestube-nikolaiviertel.de

PROGRAMM 2
„Mit Zille in der Destille“
Ein frech-frivoles Zille-Programm mit viel Erotik und Berliner Essen

Wenn man Zille verstehen möchte, muss man in Zille-Kneipen gehen.  In die Lokale, in denen das einfache Volk verkehrt und wo Zille manches Motiv gefunden hat.  Wenn man Glück hat, kommt Zille abends vorbei. So wie in der Zille-Destille. Nach der stressigen Arbeitswoche mit dem ollen Zille in der Destille. Der erzählt von Bouillonkellern, Destillen, Budiken, Kneipen, „de Mächens“ und mehr. Und wer zu seiner Zeit dort noch „verkehrt„ hat. Das alles frech-frivol-erotisch derb, denn so ging es damals zu. Überrascht werden Sie mit einem Kiwakosta und der dazugehörigen Geschichte (ab 18 Jahren).

Termine 2016: jeden 1. und 3. Freitag im Monat, jeweils 19 Uhr
April: 15.4. Mai: 6.5.,20.5., Juni: 3.6.,17.6. Juli: 1.7., 15.7. August: 5.8., 19.8. September: 9.9. (abweichend anstelle 2.9.), 16.9. Oktober: 7.10., 21.10., November: 4.11., 18.11. Dezember: 2.12., 16.12.
(Die jeweilige Veranstaltung findet ab einer Gesamt-Besucheranzahl von 6 Personen statt.)

Preis pro Person: 25,50 €, incl.: 1 Kiwakosta (Lassen Sie sich überraschen!)
1 Essen (wahlweise Zille-Spieß mit Rinder- u. Schweinefilet, Paprika, Zwiebel und Speck -,  Kartoffelecken, scharfer Paprika-Pfeffersauce und kleinem Gurkensalat oder Berliner Eisbein mit Erbspüree, Sauerkohl, Petersilienkartoffeln, 2 cl Kümmellikör oder  Schnitzel vom Schwein mit Buttermöhrchen und Erbsen sowie Petersilienkartoffelnoder Blätterteigpastete  (vegetarisch).

Spielort: Zille-Destille, Propststraße 10, 10178 Berlin
Die Zille-Destille bietet Platz für 25 Personen. Hier sitzen Sie auf Hochbänken und Barhockern oder – wenn Sie möchten – mit Zille an der Theke.
Informationen: www.zilledestille-nikolaiviertel.de

Gewinnspiel: Wir verlosen 1 x 2 Karten für die Vorstellung am 19. April 2016 in der Zille-Stube sowie 1 x 2 Karten für die Vorstellung am 15. April 2016 um 19 Uhr in der Zille-Destille. Um zu gewinnen, senden Sie uns bitte unter dem Kennwort  ZILLE die Antwort auf die Frage: Wie wurde Heinrich Zille genannt?
Die  richtige Antwort senden Sie bitte per Mail  an gewinnen@berliner-lokalnachrichten.de.

Einsendeschluss ist der 13. April 2016. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

 

(Artikelfoto: Heinrich Zille, alias Albrecht Hoffmann; Fotos: © Zille Stube)

Wenn Sie einen Rechtschreibfehler gefunden haben, benachrichtigen Sie uns bitte, indem Sie den Text auswählen und drücken Sie dannStrg + Eingabetaste.

Dieser Inhalt ist nur für registrierte Nutzer sichtbar. Wenn Sie sich bereits registriert haben, melden Sie sich bitte an. Neue Nutzer können sich weiter unten registrieren.

Anmelden