Rockige Musik im Juni auf der Parkbühne

Das sind die Rhythmen, die im Sommer vor allem gern open air gefragt sind: rockige Musik.
Mit einem besonderen Programm  lädt die Biesdorfer Parkbühne im Juni zu zahlreichen Rock-Konzertabenden ein.

Am Freitag, den 9. Juni 2017 ab 18:00 Uhr
Rock ‘n’ Beat: “Männer” und “Berlin Beat Club”.
Zwei hervorragende Livebands präsentieren die besten Songs aus zwei Musikepochen. Eine musikalische Zeitreise, bei der die Entwicklung vom Beat zum Rock erlebbar wird.

Am Samstag, den 10. Juni 2017 ab 18:00 Uhr
Sachsenrock- Legenden: “Karussell” und “Renft”.
Hervorragend ausgebildete Musiker beschritten neue Wege. Renft mixte Folkrock mit Art-/Progrock und schuf damit Klassiker der deutschen Liedkunst (Apfeltraum, Wer die Rose ehrt, Wandersmann). Karussell nahm diese Tradition auf und schuf wiederum unvergessliche Hits (Entweder oder, Als ich fortging). Musikgeschichte, welche noch immer weiter geschrieben wird.

Am Freitag, den 23. Juni 2017 ab 18:30 Uhr
SüdStaatenSause: “Johnny Clark & Dede Priest” und “Patricia Vonne”.
Southern Rock ist eine Lebensphilosophie und eigenständige Grundhaltung.
Die würzige Mischung aus jaulenden Slide-Gitarren, whiskygetränkten Gesängen, rauchgeschwängerten Riffs zieht seit den frühen Siebzigern ganze Heerscharen von Fans in ihren Bann.

Am Samstag, den 24. Juni 2017 ab 18:00 Uhr
Rockabilly & Stones: Alles auf Anfang: “Saudia Young” und “Ed Stone”.
Saudia Young stammt aus New York City und erobert mittlerweile die Berliner Clubs und Bühnen im Sturm. Mit ihrer kraftvollen soulig-bluesigen Stimme und ihrer Band, die einen einzigartigen Sound kreiert hat, den sie Noir Rockabilly Blues nennen.
Ed Stone steht für rauhe, inspirierte und energetische Rockmusik, ganz im Sinne der Rolling Stones

 

 

(Artikelfoto:spotlight; Foto:pixabay_CC0 Public Domain)

Dieser Inhalt ist nur für registrierte Nutzer sichtbar. Wenn Sie sich bereits registriert haben, melden Sie sich bitte an. Neue Nutzer können sich weiter unten registrieren.

Anmelden