Premiere von „Tanz der Vampire“ im Theater des Westens

TANZ DER VAMPIRE // Kampagnenmotiv // credit: Stage Entertainment
TANZ DER VAMPIRE // Kampagnenmotiv // credit: Stage Entertainment

Zum vierten Mal sind die Vampire in unserer Stadt. Am 21. Oktober fand die Premiere im Theater des Westens statt. Zahlreiche Prominente wie Daniela Katzenberger, Devid Striesow und Klaus Wowereit waren unter den Zuschauern. Besonders faszinierend  waren die Tanzeinlagen, denn sie waren gerade akrobatisch, so schnell und exakt, einfach grandios.

Die Autorin mit  Hauptdarsteller
Graf von Krolock-Darsteller Filippo Strocchi auf der Premierenfeier (Mitte), links Petra Gütte, Herausgeberin der Berliner Lokalnachrichten.

Berlins Blutsauger treiben dieses Mal bis Mitte März 2019 ihr Unwesen im traditionsreichen Theater an der Kantstraße! Die opulente Musicalproduktion präsentiert sich für Berlin in komplett neuer Besetzung: Die gebürtige Slowakin Diana Schnierer spielt die Hauptrolle der Sarah, in der sie bereits in Wien zu sehen war.

An ihrer Seite überzeugt der international gefeierte Musicalstar Filippo Strocchi erstmals die Rolle des Grafen von Krolock. Ausgebildet an der Bernstein School of Musical Theater in Bologna, gewann Strocchi u.a. schon den Sandro Massiimini Preis als „bester Darsteller“. Mit TANZ DER VAMPIRE feiern beide ihr Berlin-Premiere! Die beliebten Rollen der Vampirjäger Professor Abronsius und Alfred werden von Sebastian Brandmeirund Raphael Groß übernommen. Beide brillierten in diesen Rollen schon bei den Vereinigten Bühnen Wien. In weiteren Rollen spielen in Berlin: Sara Jane Checchi (Magda), Dawn Bullock (Rebecca), Jerzy Jeszke (Chagal), Christian Funk (Herbert) und Arvid Johansson (Koukol).

Im Vergleich zu den drei Vorgänger-Inszenierungen hat die Story sich nicht verändert, aber es wurde ein ganz neuer Rahmen in Form eines neuen Bühnenbildes mit frischer Optik geschaffen. Die Schauspieler waren stimmlich voll auf der Höhe und auch der neue Vampir spielt richtig gut. Allerdings konnte man ihn bei der anschließenden Premierenparty kaum wiedererkennen. Auf der Bühne wirkte er groß und dämonisch, ohne Schminke und Kostüm wirkte er so gar nicht bedrohlich, sondern nett und zugänglich. pegü

  • Spielzeit: 21. Oktober 2018 – 17. März 2019
  • Wo: Theater des Westens, Kantstraße, Berlin

Informationen und Karten unter musicals.de

Bildrechte: ©Stage Entertainment

Dieser Inhalt ist nur für registrierte Nutzer sichtbar. Wenn Sie sich bereits registriert haben, melden Sie sich bitte an. Neue Nutzer können sich weiter unten registrieren.

Anmelden