Schlosspark Theater eröffnet neue Spielzeit

In der Spielzeit 2016/2017 des Schlosspark Thaters wird es sechs Eigenproduktionen geben. Diese sind jeweils mit 40 Vorstellungen geplant. Eröffnet wird die Spielzeit mit der Uraufführung von „Doris Day – Day by Day“ von Rainer Lewandowski. Angelika Milster spielt die Hauptrolle. 

Mit der Komödie „Einfach tierisch“ von Jean Robert-Charrier in der Übersetzung von Dieter Hallervorden begrüßen wir zum ersten Mal Marion Kracht am Schlosspark Theater.
Bei der Produktion „Harold und Maude“ von Collin Higgins handelt es sich um die erste Kooperation mit der Komödie am Marquardt in Stuttgart. Anita Kupsch und Johannes Hallervorden in den Titelrollen.
Die weiteren Premieren für das Frühjahr 2017 sind: „Minna von Barnhelm“ von Gotthold Ephraim Lessing mit Katharina Schlothauer und Oliver Mommsen, „Oliver 2.0.“ von Folke Braband mit Jasmin Wagner, Guido Hammesfahr, Jürgen Tarrach und Tommaso Cacciapuoti und „Funny Money“ von Ray Cooney in der Regie von Anatol Preissler.

Wiederaufgenommen werden die Stücke „Und alles auf Krankenschein“ mit Holger Petzold und Manon Straché, „Einer flog über das Kuckucksnest“ mit Franziska Troegner und Jörg Schüttauf. Ebenso wird die erfolgreiche Produktion „Sonny Boys“ (Premiere: Nov. 2013) mit Dieter Hallervorden und Philipp Sonntag wieder gespielt.
Mit „Alles halb so schlimm! Alt sein für Anfänger“ mit Texten von Lida Winiewicz und Musik von Thomas Zaufke stehen  erstmals Daniela Ziegler und Helmut Baumann auf der Bühne des Schlosspark Theaters.

Zahlreiche Gastspiele, Lesungen und Kabarettveranstaltungen mit namhaften Künstlern runden – wie gewohnt – eine vielversprechende Spielzeit ab.
Mit dem „Karneval der Tiere“ von Loretta Stern und Karla Haltenwanger wird Musiktheater für die ganze Familie in der Champagnerhalle des Schlosspark Theaters präsentiert.
Unser Jugend-Ensemble YAS – Junges Schlosspark Theater ist nun sehr erfolgreich schon ein Jahr auf der Bühne des Schlosspark Theaters zu sehen. Unter professioneller Leitung des Schauspielers und Theaterpädagogen Stefan Kleinert bringen Schüler, Studenten und Auszubildende Klassiker auf unsere Bühne.

Zur Beachtung:
Ab dieser Spielzeit beginnen die Sonntagsvorstellungen bereits um 18:00 Uhr. Dadurch entfallen die 16:00 Uhr-Veranstaltungen sonntags, werden aber durch nun regelmäßige Matinee Termine aufgefangen.

Weitere Informationen: www.schlossparktheater.de

 (Artikelfoto: Schlosspark Theater,  Foto: © DERDEHMEL/Urbschat)

Wenn Sie einen Rechtschreibfehler gefunden haben, benachrichtigen Sie uns bitte, indem Sie den Text auswählen und drücken Sie dannStrg + Eingabetaste.

Dieser Inhalt ist nur für registrierte Nutzer sichtbar. Wenn Sie sich bereits registriert haben, melden Sie sich bitte an. Neue Nutzer können sich weiter unten registrieren.

Anmelden