Theater auf der Schlossinsel Wolgast: Von Heiligen und gewitzten Leute

Vorpommersche Landesbühne Schlossfestspiele Wolgast 2018 "Ein irrer Duft von Frischem Heu" Foto: Thomas Häntzschel / nordlicht www.fotoagenturnordlicht.de
Vorpommersche Landesbühne Schlossfestspiele Wolgast 2018 "Ein irrer Duft von Frischem Heu" Foto: Thomas Häntzschel / nordlicht www.fotoagenturnordlicht.de

Zum dritten Mal gibt es Open-Air-Theater auf der Schlossinsel in Wolgast. Man begegnet auf der Freilichtbühne in diesem Jahr Mattes, Dr. Unglaube, Pastor Himmelsknecht, Lydia und Monsignore Aventuro aus dem Vatikan wieder, die schon im vergangenen Sommer Tausende Urlauber und Einheimische begeisterten. Nur alles hat sich geändert.

Die Wende 1989 hat auch das Dörfchen Trutzlaff umgekrempelt. Dr. Unglaube, ehemals SED-Bezirksleitung ist jetzt Agrar-Referentin für die CDU, Monsignore Aventuro hat ein Jahr lang in einem Trappistenkloster Buße getan, Pastor Himmelsknecht ist selbstverständlich noch in Amt und Würden und Mattes ist Bürgermeister.

Vorpommersche Landesbühne Schlossfestspiele Wolgast 2018 "Ein irrer Duft von Frischem Heu" Foto: Thomas Häntzschel / nordlicht www.fotoagenturnordlicht.de
Vorpommersche Landesbühne
Schlossfestspiele Wolgast 2018
„Ein irrer Duft von Frischem Heu“
Foto: Thomas Häntzschel / nordlicht
www.fotoagenturnordlicht.de

Eingestreute Hits verarbeiten das Geschehen mit Humor

Und es geht das Gerücht um Graf Eugen von Trutz, der Enkel  des ehemaligen Gutsbesitzers habe sich bei der Treuhand gemeldet.  Außerdem wird auf  stillgelegten Äckern Bibernell, das Heilkraut, das gegen Halsentzündungen, Grippe und Verdauungsstörungen helfen soll, angebaut. Mit gesundem Menschenverstand, Klugheit und einer gehörigen Portion Humor geht das Leben in Trutzlaff weiter.  Und es gibt wieder Wunder in Trutzlaff und diesen irren Duft, diesmal von Bibernell. Natürlich gibts wieder viele Hits, die das Geschehen mit Humor kommentieren. Wieder mit dabei: Pastor Himmelsknecht (Torsten Schemmel) und Monsignore Aventuro (Heiko Gülland)

Premiere: Ein seltsamer Heiliger oder Ein irrer Duft von Bibernell,  3.7., 19.30 Uhr Schlossinsel Wolgast.
Gespielt wird bis 24.8. jeweils mittwochs, freitags, samstags, 19.30 Uhr.

Mehr Informationen unter vorpommersche-landesbuehne.de

Verlosung

Die Berliner Lokalnachrichten verlosen 5 x 2 Karten. Zur Teilnahme geben Sie bitte im Textfeld das Stichwort „Ein seltsamer Heiliger“ an. Eine Teilnahme per E-Mail ist nicht möglich. Einsendeschluss ist der 2. Juli 2019.

Rechtsweg und Auszahlung sind ausgeschlossen. Die Teilnehmerdaten werden ausschließlich für die Durchführung der Verlosung verwendet. Bildrechte: ©Thomas Häntzschel / nordlicht
www.fotoagenturnordlicht.de

Dieser Inhalt ist nur für registrierte Nutzer sichtbar. Wenn Sie sich bereits registriert haben, melden Sie sich bitte an. Neue Nutzer können sich weiter unten registrieren.

Anmelden