„Ausbildung im Grünen“

Das Straßen- und Grünflächenamt Spandau bietet für das Ausbildungsjahr 2018, beginnend am 01.09.2018, Ausbildungsplätze für den Beruf des Gärtners/der Gärtnerin der Fachrichtung „Garten- und Landschaftsbau“ an.

Ein Schulabschluss einer allgemeinbildenden Schule mit guten Noten in den mathematisch-naturwissenschaftlichen Fächern ist von Vorteil, eine entsprechende körperliche Eignung ist Voraussetzung. Frank Bewig, Bezirksstadtrat für Bauen, Planen und Gesundheit: „Während der Ausbildung werden den Auszubildenden Kenntnisse und Fertigkeiten u.a. in den Ar-beitsbereichen Bau- und Vegetationstechnik, Naturstein- und Pflanzenverwendung, Vermessung und Baustellenabwicklung sowie in Maschinen- und Gerätekunde vermittelt. Die Ausbildung dauert drei Jahre und schließt mit der Prüfung zum/zur Landschaftsgärtner/-in ab.“

Das Bezirksamt fördert die Vereinbarkeit von Familie und Beruf bereits in der Ausbildung. Aus diesem Grund ist eine Teilzeitberufsausbildung nach § 8 Abs. 1 BBiG möglich. In Abstimmung mit der bezirklichen Frauenvertreterin wird auch im Ausbildungsbereich ein gleichgewichtiger Anteil weiblicher Beschäftigter angestrebt. Sofern diese sich den körperlichen Anforderungen im Garten- und Landschaftsbau (Wegebau, Spielplatzbau etc.) gewachsen fühlen, sind entsprechende Bewerbungen ausdrücklich erwünscht.

Interessierte Jugendliche können sich bis zum 15.02.2018 mit den üblichen Unterlagen bewerben beim
Bezirksamt Spandau von Berlin
Abt. Bauen, Planen und Gesundheit
Bau ZD L
Carl-Schurz-Straße 2/6, 13597 Berlin

(Artikelfoto: Garten; Foto: Schwab-rollrasen-gmbh)

 

Wenn Sie einen Rechtschreibfehler gefunden haben, benachrichtigen Sie uns bitte, indem Sie den Text auswählen und drücken Sie dannStrg + Eingabetaste.

Dieser Inhalt ist nur für registrierte Nutzer sichtbar. Wenn Sie sich bereits registriert haben, melden Sie sich bitte an. Neue Nutzer können sich weiter unten registrieren.

Anmelden