Berlin – führende Hauptstadt in Sachen Autoverkauf?

Sie denken an Autoverkauf? Z. B. online mit wirkaufendeinautoberlin.deBerlin als Großstadt bietet verschiedene Möglichkeiten gebrauchte Auto zu verkaufen und auch mehr Chancen, einen neuen Käufer dafür zu finden. Ganz klassisch könnte man das Fahrzeug einem Gebrauchtwarenhändler verkaufen.

Der Nachteil hier: Händler müssen bei der Erstellung eines Angebots die Marge einkalkulieren und versuchen daher meist, den Verkaufspreis zu drücken. Seltener erlebt man Privatleute, die ein Verkaufsschild direkt am Auto anbringen. Diese Methode verlangt ein großes Maß an Geduld und Glück, um einen Käufer zu finden.
Die aktuellere Option sind Onlineportale. Ein Beispiel dafür ist wirkaufendeinautoberlin.de. Hier wird das Auto vorab online bewertet und im Anschluss bei einem Termin von Experten begutachtet. Stimmt alles, kann der Wagen direkt verkauft werden.

Verkaufsvorbereitung: Lieber auf Nummer sicher gehen
Das A und O des Autoverkaufs ist die Rechtssicherheit. Diese basiert auf einem detailliert aufgesetzten Kaufvertrag. Zudem sollte ein Gutachter den Wert des Autos im Vorhinein ermitteln, sodass der angemessene Verkaufspreis festgelegt werden kann. Automobilclubs, Prüforganisationen und Onlineportale bieten kostenlose Fahrzeuggutachten. Wichtig ist jedoch, dass Sie realistisch bleiben und keine utopischen Preise in Ihre Anzeige schreiben. Bestenfalls wecken Sie das Interesse eines Privatkäufers. Dieser versucht seltener, den Verkaufspreis durch Handeln noch nach unten zu drücken, da er keine Gewinnspanne für einen Wiederverkauf einberechnen muss.

Vorbereitungen vor dem Verkauf
Der erste Eindruck des Fahrzeugs ist beim Verkauf entscheidend. Reinigen Sie Ihr Auto gründlich. Eine fachgerechte Aufbereitung von innen und außen und eine Beseitigung von Schäden, wie Beulen und Lackkratzer hilft dabei Einbußen beim Verkaufspreis des Autos zu vermeiden. Seien Sie ehrlich, falls Ihr Auto größere, nicht sofort erkennbare Schäden aufweist oder in der Vergangenheit einen Unfallschaden hatte. Eine detaillierte Dokumentation möglicher Mängel schafft Transparenz und Vertrauen beim Käufer.

Sonderausstattungen wie Klimaautomatik, Lederausstattung oder Zubehör wie Dachgepäckträger oder der Satz Winterreifen können dafür sorgen, dass Sie einige hundert Euro mehr für Ihr Fahrzeug erhalten. Laut Statista, einem der führenden deutschen Statistikunternehmen im Internet, ist für etwa 95 Prozent der Gebrauchtwagenkäufer eine umfangreiche Sicherheitsausstattung wie ABS und ESP kaufentscheidend. Diese Sicherheitsfeatures erhöhen also ebenfalls den Wiederverkaufswert.

Hier finden Sie eine Checkliste, die Sie vor dem Verkauf durchgehen sollten:

– Lassen Sie den Autowert Ihres PKWs online schätzen
– Entfernen Sie persönliche Gegenstände aus dem Wagen
– Führen Sie eine Grundreinigung durch (Polieren, Aussaugen, Reinigung der Polster)
– Überprüfen Sie Reifendruck, Öl- und Wasserstände
– Kontrollieren Sie Licht- und Bremssysteme
– Legen Sie Papiere, alle Schlüssel und das Scheckheft bereit
– Bereiten Sie einen Kaufvertrag vor. Musterkaufverträge gibt es zum Beispiel beim ADAC
– Lassen Sie sich den Ausweis des Kaufinteressierten zeigen, gerade auch vor einer Probefahrt
– Führen Sie die Geldübergabe in der Bank durch
– Melden Sie das Auto bei Zulassungsstelle und Versicherung

 

(Artikelfoto : Autos, Foto: © pixabay.com / Hans / CC0 Public Domain)

Wenn Sie einen Rechtschreibfehler gefunden haben, benachrichtigen Sie uns bitte, indem Sie den Text auswählen und drücken Sie dannStrg + Eingabetaste.

Dieser Inhalt ist nur für registrierte Nutzer sichtbar. Wenn Sie sich bereits registriert haben, melden Sie sich bitte an. Neue Nutzer können sich weiter unten registrieren.

Anmelden