Buchtipp – Finale der Ferrante-Saga

Für Leseratten der Tipp zu Ostern: Band 4 der Neapolitanischen Saga von Elena Ferrante, vielleicht auch als Osterüberraschung?

Die Saga begann mit „Meine geniale Freundin“ und endet nun mit Band 4 „Die Geschichte des verlorenen Kindes“. Ein fesselnde Romanreihe mit mehr als 2000 Seiten, die den realistischen Zeitgeist neapolitanischer Familien in Italien aufzeigt.

Und hierum geht es im Band 4, , dem großen Finale.
Elena ist schließlich doch nach Neapel zurückgekehrt, aus Liebe. Die beste Entscheidung ihres ganzen Lebens, glaubt sie, doch als sich ihr nach und nach die ganze Wahrheit über den geliebten Mann offenbart, fällt sie ins Bodenlose. Lila, die ihren Schicksalsort nie verlassen hat, ist eine erfolgreiche Unternehmerin geworden, aber dieser Erfolg kommt sie teuer zu stehen. Denn sie gerät zusehends in die grausame, chauvinistische Welt des verbrecherischen Neapels, eine Welt, die sie Zeit ihres Lebens verabscheut und bekämpft hat.

Bei allen Verwerfungen und Rivalitäten, die ihre lange gemeinsame Geschichte prägen – Lila und Elena halten einander die Treue, und fast scheint das Glück eine späte Möglichkeit. Aber beide haben sie übersehen, dass ihre hartnäckigsten Verehrer im Lauf der Jahre zu erbitterten Feinden geworden sind.

Aus dem Italienischen von Karin Krieger, Suhrkamp Verlag

GEWINNSPIEL: Wir verlosen 2 Bücher. Um zu gewinnen, senden Sie uns bitte unter dem Kennwort Elena Ferrante die Antwort auf die Frage:   Wie heißen die beiden Hauptakteurinnen? Die richtige Antwort senden Sie bitte per Mail an gewinnen@berliner-lokalnachrichten.de. Einsendeschluss ist  27. März 2018.
Der Rechtsweg und die Barauszahlung sind ausgeschlossen. Die personenbezogenen Daten der Teilnehmer werden ausschließlich zur Durchführung des Gewinnspiels verwendet.

 

 (Artikelfoto: Cover„Die Geschichte des verlorenen Kindes“; Foto: © Suhrkamp Verlag)

 

Wenn Sie einen Rechtschreibfehler gefunden haben, benachrichtigen Sie uns bitte, indem Sie den Text auswählen und drücken Sie dannStrg + Eingabetaste.

Dieser Inhalt ist nur für registrierte Nutzer sichtbar. Wenn Sie sich bereits registriert haben, melden Sie sich bitte an. Neue Nutzer können sich weiter unten registrieren.

Anmelden