„Die Kinder von Golzow“ – 18 DVDs in der Geschenkbox

Erstmals liegt die legendäre Chronik der Kinder von Golzow, die älteste Langzeitbeobachtung des internationalen Films mit über 43 Stunden Laufzeit, in einer Geschenkbox vor.

pict-3Im Jahre 1961 − wenige Tage nach dem Bau der Berliner Mauer − gemeinsam in Golzow (Oderbruch) eingeschult und erstmals gefilmt, führte das Leben die »Kinder von Golzow« nach acht, zehn oder zwölf Jahren auf verschiedenen Wegen auseinander. Ihre Geschichten − und die mit ihnen verbundenen Blicke auf unterschiedliche Lebenswirklichkeiten − veranschaulichen sowohl ein Stück Geschichte der DDR als auch des DEFA-Dokumentarfilms. Die eine wie die andere ist beendet. Seit 1990 dokumentierte die Chronik das Leben in Zeiten nach der deutschen Wiedervereinigung. 2007 schlossen Winfried und Barbara Junge die Reihe mit dem Film …DANN LEBEN SIE NOCH HEUTE ab.

Eine Langzeitbeobachtung wie die über die »Kinder von Golzow« ist eine Innovation und will den Zuschauer dazu bringen, genau hinzusehen und zuzuhören. Er soll sich wieder erkennen im Mitmenschen, sich mit dem durchschnittlichen Zeitgenossen in Vergleich setzen.

 
Die Kinder von Golzow (18 DVD in einer Geschenkbox)
 
(Artikelfoto : Cover Die Kinder von Golzow, Fotos: © absolut Medien)
ue

Wenn Sie einen Rechtschreibfehler gefunden haben, benachrichtigen Sie uns bitte, indem Sie den Text auswählen und drücken Sie dannStrg + Eingabetaste.

Dieser Inhalt ist nur für registrierte Nutzer sichtbar. Wenn Sie sich bereits registriert haben, melden Sie sich bitte an. Neue Nutzer können sich weiter unten registrieren.

Anmelden