Hausarbeit: Frauen leisten oftmals mehr als Männer

Frauen arbeiten mehr im Haushalt als Männer

Der Mann geht zur Arbeit und die Frau ist zuständig für den Haushalt und die Kinderbetreuung. Was nach einer sehr altmodischen Rollenverteilung klingt, ist nach einer aktuellen Studie des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW) hierzulande immer noch bei vielen Paaren der Fall. 

In Haushalten mit Kindern leisten die Frauen deutlich mehr unbezahlte Arbeit als Männer, wie es in der Untersuchung heißt. Interessanterweise ist die Anzahl an Arbeitsstunden jedoch vergleichbar: Sowohl Männer als auch Frauen arbeiten an Wochentagen rund elf Stunden. Unter dieser Arbeitszeit verstehen sich sämtliche Tätigkeiten – ganz gleich ob bezahlte Arbeit im Beruf oder unbezahlte Arbeit im Haushalt. Die Männer sind im Durchschnitt mehr Stunden in der Woche erwerbstätig. Laut der DIW-Studie arbeiten Frauen jedoch an erwerbsfreien Sonntagen rund 1,5 Stunden mehr für Haushalt und Kinder als Männer.

Tipps um bei der Hausarbeit Zeit zu sparen

Die Hausarbeit bleibt der Studie zu Folge also häufiger an den Frauen hängen. Das ist ungerecht, vor allem wenn der Frau noch weniger Freizeit bleibt als dem Mann. Daher haben wir an dieser Stelle ein paar Punkte zusammengestellt, wie sie sich bei der Hausarbeit ein wenig Zeit sparen können.

Aufgaben nach Möglichkeit delegieren

Auch wenn der Mann mal wieder keine Zeit hat: Vielleicht kann auch mal der Bruder oder die Großeltern bei der Kinderbetreuung helfen? Oder die beste Freundin unterstützt sie beim Großeinkauf am Wochenende. Wenn sie mit dem Haushalt nicht mehr hinterherkommen sodass sich das Geschirr stapelt und die Wollmäuse immer größer werden, sollten sie sich auch nicht davor scheuen, eine Haushaltshilfe zu engagieren. Jede noch so kleine Hilfe sollte ihnen willkommen sein und sie sollten sich nie zu stolz sein um nach Unterstützung zu fragen.

Vermeiden sie Multitasking

Ein lange angenommener Irrglaube besagt, dass Frauen besser beim Multitasking seien. Die Wahrheit ist jedoch: weder Frauen noch Männer schnitten bei Untersuchungen zum Multitasking positiv ab. Tatsächlich ist das menschliche Gehirn gar nicht in der Lage, sich auf zwei oder mehr Aufgaben gleichzeitig zu konzentrieren. Wir benötigen im Durchschnitt doppelt so lang für eine Arbeit, wenn wir uns mental mit einer weiteren Aufgabe beschäftigen. Wenn sie sich also Zeit sparen möchten, dann erledigen Sie die einzelnen Arbeiten im Haushalt nacheinander und möglichst ohne Unterbrechungen durch weitere Tätigkeiten.

Planen sie ihre Einkäufe

Einkaufen gehen kostet unter Umständen viel Zeit und Geld. Doch mit der richtigen Planung können sie bei beidem Sparen. Um Zeit zu sparen, sollten sie nach Möglichkeit nur einen Einkauf in der Woche vornehmen, an dem sie sämtliche Lebensmittel und weiteren Haushaltsbedarf einkaufen. Zuvor sollte idealerweise eine Einkaufsliste gemacht werden – damit erspart man sich unnötige Spontankäufe und  längeres Stöbern an den Supermarktregalen. Wenn Sie zielgerichtet ihre Einkäufe planen, dann können Sie auch wesentlich mehr Geld sparen indem sie auf Rabattaktionen und Sparangebote von Händlern in ihrer Umgebung achten. Seiten wie Kimbino helfen zum Beispiel dabei, Prospekte mit Angeboten in Berlin zu finden und aktuelle Angebotspreise bei Discountern, Supermärkten oder Fachmärkten ausfindig zu machen.

Bildnachweis: © pexels.com/rawpixel.com/CC

Dieser Inhalt ist nur für registrierte Nutzer sichtbar. Wenn Sie sich bereits registriert haben, melden Sie sich bitte an. Neue Nutzer können sich weiter unten registrieren.

Anmelden