Hilfe, schon wieder Weihnachten

Hifle schon wieder Weihnachten

Jedes Jahr aufs Neue realisieren die Menschen Mitte November allmählich, dass bald Weihnachten ist – ganz überraschend natürlich, so wie jedes Jahr.

Manche brechen in mittelschwere Panik aus, weil sie sich bis dato kaum Gedanken um Geschenke gemacht haben. Andere genießen entspannt die Vorweihnachtszeit – sie trinken einen Glühwein an der Gedächtniskirche, schlendern durch die geschmückten Straßen und lassen sich gebrannte Mandeln schmecken. Mit ein wenig Organisation und kreativen Einfällen kann man die Abende und Wochenenden bis Heiligabend beruhigt angehen und trotzdem alle Geschenke beieinander haben, bevor der Run auf die Geschäfte so richtig losgeht.

Laut einer Umfrage verschenken die Deutschen zu Weihnachten am liebsten Bücher, Spielzeug und Kleidung, dicht gefolgt von Gutscheinen und Kosmetikartikeln. Wer seine Liebsten gut kennt, der weiß schließlich, worüber sich diese am meisten freuen – oft bekommt man es auch schlicht mitgeteilt. Trotzdem kann es nicht schaden, sich einmal etwas Überraschendes zu überlegen.

Hauptsache, es kommt von Herzen

Weihnachten ist das Fest der Familie und der Liebe – dementsprechend geschätzt sind persönliche, gerne auch selbstgemachte Geschenke, zeugen sie doch von der Mühe und den Gedanken, die sich der Schenkende gemacht hat. Eigenkreationen haben einfach eine ganz individuelle Note, an die Gekauftes selten heranreichen kann, wie z.B. ein Fotobuch für die Familie und enge Freunde, die mit einem im vergangenen Jahr durch dick und dünn gegangen sind? Solche Bücher lassen sich einfach und bequem am heimischen PC gestalten, bspw bei posterXXL.de, myphotobook oder pixum. Hinein passt alles, was an gemeinsame Erlebnisse erinnert – Fotos von Geburtstagsfeiern, dem Familienurlaub und anderen zusammen verbrachten Stunden und Tagen. Der Vorteil: Die Fotobände kann man gleich mehrfach verschenken – nämlich an alle Personen, die auf den Fotos abgebildet sind. Trotzdem erhält jeder Beschenkte ein einzigartiges Buch, denn angesichts der zahlreichen Gestaltungsmöglichkeiten sind der Kreativität kaum Grenzen gesetzt.

Aber auch andere Alltagsgegenstände lassen sich mit solch einfachen Mitteln personalisieren. Auf personello.com kann man etwa Gläser mit einer Widmung versehen oder einen Notizblock mit Fotos bestücken. Wer etwas mehr Zeit hat und ein bisschen handwerklich geschickt ist, kann auch zu Schere und Kleber greifen und Geschenke selber basteln. Im Internet findet man dafür unzählige Anleitungen und Inspirationsideen.

Auch beim Kaufen von Weihnachtsgeschenken lässt sich das Nützliche mit dem Angenehmen verbinden. In Berlin gibt es dieses Jahr über 60 Weihnachtsmärke mit ganz unterschiedlicher Ausrichtung. Ob auf einem Designmarkt, einem Vintagemarkt oder einem ganz traditionellen Weihnachtsmarkt – ambitionierte Geschenkejäger können sich im Dezember von allerlei Geschenkideen inspirieren lassen. Selbst Last Minute lassen sich noch tolle Sachen ergattern. Und nach einer Stärkung mit Bratwurst, Grünkohlpfanne oder gebratenen Maronis sowie einem warmen Getränk in den klammen Fingern stöbert es sich sowieso viel angenehmer.

Artikefoto: © pixabay.com / CC0 Public Domain /Tassilo111

Wenn Sie einen Rechtschreibfehler gefunden haben, benachrichtigen Sie uns bitte, indem Sie den Text auswählen und drücken Sie dannStrg + Eingabetaste.

Dieser Inhalt ist nur für registrierte Nutzer sichtbar. Wenn Sie sich bereits registriert haben, melden Sie sich bitte an. Neue Nutzer können sich weiter unten registrieren.

Anmelden