Preisverleihungen auf der Gala-Veranstaltung der „Goldenen Sonne“

Für seine Verdienste um das Privatfernsehen wurde Dr. Helmut Thoma mit der „Goldenen Sonne“ von sonnenklar.TV geehrt; die Preisverleihung  erfolgte zur  Gala-Veranstaltung in Bodenmais/Bayerischer Wald, umrahmt von einem unterhaltsamen bunten Programm mit namhaften LaudatorenInnen und viel Prominenz.
_8003721Stehende Ovationen  – einen würdigeren Abschluss als diese letzte Ehrung des Abends hätte die Gala-Veranstaltung zur Verleihung der „Goldenen Sonne“ in Bodenmais nicht haben können. Noch während der Einspielfilm mit Bildern des Preisträgers über die Leinwand lief, erhoben sich knapp 300 geladene Gäste von ihren Plätzen im Festsaal der JOSKA-Erlebniswelt Bodenmais. Sie würdigten und applaudierten in diesem Moment einem Mann und dessen Lebenswerk, der weder mit der Touristik, noch mit dem Münchner Reiseshoppingsender sonnenklar.TV – dem Gastgeber des Abends – direkt etwas zu tun hat. Indirekt aber um so mehr: Der Medienmanager und ehemalige RTL-Macher Dr. Helmut Thoma gilt als Pionier des deutschen Privatfernsehens und war maßgeblich dafür verantwortlich, dass aus dem „kleinen Luxemburger Garagen-Radiosender den marktführenden deutschen Fernsehsender machte: RTL“ (O-Ton sonnenklar.TV-Moderator Kai Pätzmann). In der 10. Auflage hat sonnenklar.TV seine Tourismus-Auszeichnung „Goldene Sonne“ am Samstag zum ersten Mal im Rahmen einer großen Gala-Veranstaltung verliehen. Neben den Auszeichnungen in den klassischen Kategorien wie bestes Hotel oder beste Kreuzfahrt, gab es in diesem Jahr anlässlich des 15-jährigen Sender-Jubiläums auch einige Ehrenpreise.

Die Prominenz gab sich bei einer rundherum gelungenen Gala im Bayerischen Wald die Klinke in die Hand. Moderator Werner Schulze-Erdel hielt die Laudatio für eine weitere große Persönlichkeit des TV’s: Max Schauzer wurde für seine Verdienste um die ‚Generation Gold‘ geehrt, denn seit seiner Entlassung aus Altersgründen macht sich Schauzer für die Rechte der sogenannten ‚Best-Ager‘ stark. Auch Max Schauzer wurde unter stehenden Ovationen auf die Bühne geleitet. Außerdem bewies sonnenklar.TV eindeutig Humor: Mit der ‚Goldenen Sonne für die Beste Comedy‘ wurde das Team von Switch-Reloaded, vertreten durch die Schauspieler Petra Nadolny und Peter Nottmeier, für ihre Parodie von sonnenklar.TV ausgezeichnet. Laudatorin Michaela Schaffrath und die beiden Darsteller ließen es sich nicht nehmen mit ein paar frechen Sprüchen für großes Gelächter zu sorgen.

Mit gewohnt flotter und spontaner Art geleitete sonnenklar.TV-Moderator Kai Pätzmann durch ein kurzweiliges Programm. Kostprobe des Pätzmannschen‘ Modertions-Feuerwerks: „Irgendwas hat sich seit der Probe geändert… Ich komme mir gerade vor wie Frodo neben Gandalf dem Weißen“, sagt Pätzmann im kurzen Talk mit Entertainerin Gloria Gray, die den Moderator um weit mehr als einen Kopf überragte. Gloria Gray hatte gerade vorher den Abend musikalisch-stillvoll eröffnet. Marina Koller, Sängerin Romy und zum großen Finale Roberto Blanco sorgten mit Ihren gelungenen Show-Einlagen für Unterhaltung, die unter anderem auch von den Ehrengästen Daniel Küblböck und Prinz Alexander von Anhalt aufmerksam verfolgt wurden .
_8003730Ein besonderer Moment blieb aber die Ehrung von Dr. Helmut Thoma. Vielen Gästen wurde bei dieser Ehrung  und der Laudatio von Harry Wijnvoord wohl noch einmal bewusst, welchen Einfluss Thoma auf die deutsche Medienlandschaft hatte: Er war der Wegbereiter des privaten Fernsehens in Deutschland – vor RTL gab es, die Älteren werden sich erinnern, drei empfangbare Fernsehsender. Show-Moderator Harry Wijnvoord sparte in seiner Laudatio dann auch nicht mit lobenden Worten. Neben Grüßen von Frank Elstner und Hans Meiser, zwei weiteren Wegbegleitern der Thoma-Ära, hob er den beruflichen Mut und die Entschlossenheit seines ehemaligen Chefs besonders hervor, die bis heute unerreicht sind. „Er hat uns auch beigebracht, dass ‚Tuttifrutti‘ nicht zwangsläufig ein gemischter Obstkorb sein muss“, witzelte Wijnvoord in Anspielung an die damalige „Skandal-Sendung“ ‚Tutti-Frutti‘.

Und auch Thoma selbst zeigte, dass er trotz seines mittlerweile hohen Alters noch ganz ordentlich austeilen kann. „Wir haben bei RTL damals eine ganz neue Zielgruppe entdeckt: Den Zuschauer. Den kannten sie bei den Öffentlich-Rechtlichen bis dahin gar nicht“, sagte Thoma mit charmantem Wiener Dialekt. Nur, um dann gleich noch eine kleine Spitze in Richtung seiner einstigen Lieblingsrivalen zu schicken. In Anlehnung an sein eh schon berühmtes Zitat ‚der Wurm muss dem Fisch schmecken, nicht dem Angler‘ schob er trocken nach: „Bei den Öffentlich-Rechtlichen sitzen viele Wurmliebhaber.“ Dabei beließ er es und gönnte sich und seiner Gattin noch einen Plausch mit den ehemaligen Weggefährten Wijnvoord und Schulze-Erdel und verschwand dann in die Bodenmaiser Nacht. Einige andere Gäste und Prominente feierten mit Cocktails und Live-Musik der „Woidrocker“ noch bis weit nach Mitternacht. Einhellige Meinung: Die erste Gala-Veranstaltung zur Verleihung der „Goldenen Sonne“ war ein absolut gelungenes Ereignis und ein toller Rahmen für wirklich würdige Preisträger.

Die Preisträger in der Übersicht in der Reihenfolge der Verleihung am Abend:
Chiemgauer Hof (Bestes Hotel Eigenanreise)
sonnenklar-Reisebüro Freiburg (Reisebüro des Jahres)
Azur Hotels & Ressorts (Hotelkette des Jahres)
Hotel Sirius Deluxe (Neueröffnung des Jahres)
Labranda Bahia de Lobos / Fuerteventura (Bestes Hotel Mittelstrecke)
Rotana Salalah Resort / Oman (Bestes Hotel Fernstrecke)
MSC Kreuzfahrten (Reederei des Jahres)
Christa und Wolfgang (Urlauber des Jahres)
Max Schauzer (Ehrenpreis vür Verdienste um die ‚Generation Gold‘)
Switch Reloaded (Beste Comedy)
Dr. Helmut Thoma (Ehrenpreis für Verdienste um das Privatfernsehen)

 

(Artikelfoto:  Roberto Blanco auf der Galaveranstaltung zur Verleihung „Goldene Sonne“, Fotos: © Max-Josef Kuchler, www.jokumaxx.fotograf.de)

Wenn Sie einen Rechtschreibfehler gefunden haben, benachrichtigen Sie uns bitte, indem Sie den Text auswählen und drücken Sie dannStrg + Eingabetaste.

Dieser Inhalt ist nur für registrierte Nutzer sichtbar. Wenn Sie sich bereits registriert haben, melden Sie sich bitte an. Neue Nutzer können sich weiter unten registrieren.

Anmelden