In Ludwigslust – ein Universum der Träume

„Es ist kein gewöhnliches Fest, unser „Kleines Fest im großen Park“, betont Reinhard Mach, Bürgermeister der Stadt Ludwigslust, und beweist das mit der enormen Nachfrage nach Eintrittskarten: für den 10. August 2018 sind noch einige Karten erhältlich, für Sonnabend, den 11. August 2018  ist das Kartensortiment bereits ausverkauft.

Dr. Markus Fein, Intendant der Festspiele Mecklenburg-Vorpommern  Reinhard Mach, Bürgermeister der Stadt Ludwigslust,   Karl Lorenz, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Mecklenburg-Schwerin (v.l.n.r.)  mit den Stelzenkünstlern "Art Tremondo"
Dr. Markus Fein, Intendant der Festspiele Mecklenburg-Vorpommern
Reinhard Mach, Bürgermeister der Stadt Ludwigslust,
Karl Lorenz, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Mecklenburg-Schwerin (v.l.n.r.) mit den Stelzenkünstlern „Art Tremondo“

„Das Ludwigsluster Fest ist das besucherstärkste Fest Norddeutschlands und der absolute Höhepunkt unserer Festspiele“ versichert Dr. Markus Fein, Intendant der Festspiele Mecklenburg-Vorpommern, der im Jahr ca.150 Veranstaltungen und Konzerte managt. Es ist schon allein der besondere – nicht gewöhnliche – Ludwigsluster Schlosspark, der die natürliche und weiträumige Kulisse für die Open Air Veranstaltung bietet. „Der Schlosspark ist der Star des Festes.“ Kein geringerer als der preußische Peter Joseph Lenné gestaltete den an das Barock-Schloss anschließende Landschaftspark. Hier, in der natürlichen Park-Landschaft, zwischen Bäumen und auf ausgedehnten Rasenflächen präsentieren sich zum kleinen Fest im – tatsächlich – großen Park auf 25 verschiedenen Bühnen vielseitige, internationale Künstler: Fantasiewesen und Märchenfiguren, Puppenspieler, Zauberer, Akrobaten und Artisten, Sänger, Komiker und Gaukler. Man sollt flanieren, sich treiben und sich überraschen lassen. Trotz der vorhandenen Bühnenpläne vielleicht einmal von Bühne zu Bühne ziellos spazieren. Bereit sein, um in Traumwelten einzutauchen. Groß und Klein werden etwas finden, zum Staunen, Lachen und Träumen, fasziniert und begeistert sein, versichert Markus Fein. Die zwei Abende versprechen viele Glücksmomente und wer davon nicht genug bekommt, kauft ganz einfach einige vor Ort bei Giovanni Gassenhauer oder wartet auf das allabendliche Feuerwerk.

Die Sparkasse Mecklenburg-Schwerin begleitet das Fest als langjähriger Partner und für Karl Lorenz, Vorstandsvorsitzender, ist das Fest der kulturelle Leuchtturm Mecklenburg Vorpommerns.Tatsächlich reisen Gäste auch von weiter her an und so sind die Übernachtungsmöglichkeiten zum 2. Augustwochenende in Ludwigslust ebenfalls so gut wie ausgebucht. „In der näheren Umgebung von Ludwigslust, wie Parchim, Banskow, Spornitz oder Schwerin kann man aber noch freie Übernachtungsplätze finden. Die Orte sind nicht soweit weg von Ludwigslust.“, bemerkt Bürgermeister Reinhard Mach. Also es lohnt sich durchaus, die Reise nach Ludwigslust zum „Kleinen Fest im großen Park“, wenn der Schlosspark einmal im Jahr zum Universum der Träume wird, anzutreten.

„Kleines Fest im großen Park“, 10. August  und den 11. August  2018
Einlass ab 15.30 Uhr – Picknick erlaubt

(Artikelfoto: Kleines Fest im grossen Park, Schloss, Fotos: © MonikaLawrenz, G. Berndt) 

 

 

 

 

Wenn Sie einen Rechtschreibfehler gefunden haben, benachrichtigen Sie uns bitte, indem Sie den Text auswählen und drücken Sie dannStrg + Eingabetaste.

Dieser Inhalt ist nur für registrierte Nutzer sichtbar. Wenn Sie sich bereits registriert haben, melden Sie sich bitte an. Neue Nutzer können sich weiter unten registrieren.

Anmelden