Urlaub in Dänemark: Mit dem Fahrrad von Berlin nach Kopenhagen

Im meerumspülten Königreich die Seele baumeln lassen. Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/133476 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/Daenemark.de Travel GmbH/ah_fotobox - Fotolia.com"

Zwei Meere, grüne Landschaften und ein großes Freizeitangebot: Dänemark lockt Besucher mit der perfekten Mischung aus Gemütlichkeit und Action. Und die beginnt bei immer mehr Berlinern schon mit der Anreise! Denn von Berlin führt ein 700 Kilometer langer Radfernweg bis nach Kopenhagen! Es sind nicht nur Sportskanonen, sondern auch Freizeitsportler, Rentner und Familien, die Rentner sich im Urlaub sportlich betätigen möchten und mit dem Fahrrad in Richtung Dänemark aufbrechen. Zumal der Fernradweg meist über separate Fahrradstraßen oder wenig befahrene Strecken führt und inzwischen über eine gute Infrastruktur mit Gasthäusern und Pensionen an den Zwischenstationen verfügt. Allerdings beschränken sich viele Reisende auf einzelne Abschnitte des in drei Etappen unterteilen Fernradweges und – das ist ein offenes Geheimnis – manche nutzen auch ein Fahrrad mit Unterstützung durch einen Elektromotor.

Urlaub im Ferienhaus in Dänemark
Urlaub im Ferienhaus in Dänemark / Bildnachweis: CC0 via pixabay.com

Die erste Etappe ist mit 151 Kilometern die kürzeste und führt von Berlin durch Brandenburg in Richtung Norden. Sie ist wiederum in drei kleine Etappen unterteilt, so dass gut schaffbare Tagesrouten werden. Die zweite Hauptetappe (255 Kilometer) führt durch Mecklenburg-Vorpommern: von Fürstenberg an der Havel geht es über Neustrelitz und Waren nach Rostock. Von Rostock setzt man mit der Fähre über nach Gedser in Dänemark. Wer dann noch Energie hat, kann auch das dritte, dänische Teilstück mit einer Länge von 302 Kilometern mit dem Fahrrad bewältigen.

Wem die Fahrradtour zu anstrengend ist, der erreicht Dänemark mit dem Auto von Berlin aus in rund fünf einhalb Stunden – unabhängig von Bahnverspätungen, Pilotenstreiks oder Stress an der Grenze. „Die Dänen sind sehr herzlich, kinder- und tierfreundlich“, sagt Jan Schust, Geschäftsführer des Vergleichsportals für Urlaubs- und Ferienhäuser in Dänemark, Dänemark.de, „vor allem sind die Strände nicht so überlaufen und Dänemark deshalb eine tolle Urlaubs-Alternative.“

Das passende Ferienhaus in Dänemark finden

Tatsächlich entdecken immer mehr Touristen Dänemark als ein nah gelegenes Urlaubsziel. Und weil gerade die Übernachtungen in Ferienhäusern boomen, sollte man sein Traumhaus jetzt schnell buchen – die Urlaubsbuchungssaison hat begonnen! Die steigende Beliebtheit Dänemark belegen auch die Zahlen des dänischen Statistikportals „Danmarks Statistik“: Seit 2015 fährt Dänemark mit einheimischen Ferienhausanbietern kontinuierlich Buchungsrekorde ein. Besucher aus Deutschland stellen mit Abstand den größten Anteil – 2017 beispielsweise mit 14,3 Millionen Ferienhausübernachtungen. Im November 2018 verzeichneten dänische Agenturen insgesamt sieben Prozent mehr Ferienhausanmietungen fürs kommende Jahr als im Vergleichszeitraum von 2017.

„Wir beobachten diese Entwicklung seit Jahren, scannen die individuellen Bedürfnisse verschiedenster Reisetypen genau und geben kostenlos Tipps zu Wünschen wie Reit-, Surf- oder Angelurlaub, Urlaub mit Hund, Heirat in Dänemark und Ähnlichem“, sagt Schust, dessen Portal mit renommierten Anbietern wie Esmark, Sonne und Strand, Novasol und Dansommer kooperiert und eine Bestpreisgarantie anbietet.

Die Ferienhauskultur bietet einen zusätzlichen Anreiz für Individualurlauber. Viele Häuser werden von dänischen Eigentümern genutzt und deshalb gibt es Unterkünfte in jeglicher Ausstattung, Größe und den schönsten Lagen überall im Land. Dadurch findet jeder Gast das passende und schon beim Folgebesuch heißt es dann vereinnahmend: „Das ist mein Ferienhaus in Dänemark!“ Das anhaltende Interesse spürt auch das Dänemark.de-Team, das mehr als 25.000 Ferienhäuser vermietet: „Insbesondere Häuser in Westjütland, in Hvide Sande, Blavand und auf Römö werden momentan vermehrt gebucht. Domizile auf Bornholm sind ebenfalls sehr gefragt“, so Schust.

Mehr Informationen unter www.visitdenmark.de

Bildnachweise: ©ah_fotobox – Fotolia.com / Daenemark.de Travel GmbH & CC0 via pixabay.com

Wenn Sie einen Rechtschreibfehler gefunden haben, benachrichtigen Sie uns bitte, indem Sie den Text auswählen und drücken Sie dannStrg + Eingabetaste.

Dieser Inhalt ist nur für registrierte Nutzer sichtbar. Wenn Sie sich bereits registriert haben, melden Sie sich bitte an. Neue Nutzer können sich weiter unten registrieren.

Anmelden